Skip to main content

Nachrichten Mecklenburg-Vorpommern

Gunnar Müller-Waldeck liest im Zeughaus Wismar

„Die Ostsee meiner Erinnerungen – Kindheiten in Mecklenburg und Pommern“

So heißt das Buch, das sein Herausgeber am 11. August 2010 um 19.00 Uhr im Zeughaus vorstellen wird. Die Erinnerungen bekannter „Landeskinder“ reichen dabei vom 16. Jahrhundert bis ins Heute. Es berichten u.a. Fritz Reuter, Theodor Fontane, Gertrud von le Fort, Alfred Döblin, Hans Fallada, Walter Kempowski, Kurt Böwe und Heinrich Schliemann von ihren Erlebnissen, Abenteuern und Eindrücken. So unterschiedlich ihre Leben waren, so unterschiedlich sind auch die Erinnerungen, dabei berichtet das „Arme-Leute-Kind“ neben den Gutsherrensprösslingen, umsorgte Bürgertöchter treffen auf Heimkinder. So entsteht eine kleine Zeitreise in die „große Welt der Kindheit, die in der Erinnerung umso größer zu sein scheint, je älter ein Mensch wird.“

Herausgeber Gunnar Müller-WaldeckZusammengetragen hat diese 35 Auszüge aus Autobiographien Gunnar Müller-Waldeck. Müller-Waldeck, der bis zu seiner Emeritierung Germanistik-Professor an der Universität Greifswald war, wird gemeinsam mit seiner ehemaligen Studentin Diana Steinbrenner aus dem Buch lesen. Zu diesem Abend laden die Mevius-Gesellschaft und die Stadtbibliothek herzlich ein.

Karten gibt es für 3 Euro ab sofort in der Stadtbibliothek und an der Abendkasse. Vorbestellungen unter 03841/2514020 oder stadtbibliothek@wismar.de.

Sabine Schmidtke

Foto: Privatfoto (mit freundlicher Genehmigung)


Ähnliche Beiträge