Skip to main content

Nachrichten Mecklenburg-Vorpommern

Güstrow: Vierte Landesolympiade Informatik

Falk Bartels vom Gymnasium am Tannenberg setzte sich an die Spitze

Am Wochenende des 14./15. Januar 2012 fand die vierte Landesolympiade Informatik in Güstrow statt. Die besten Schülerinnen und Schüler der Sekundarstufe II (11. und 12. Klasse) aus Mecklenburg-Vorpommern lösten dabei anspruchsvolle Aufgaben in den Kategorien „Algorithmen und Programmierung“ sowie „Routing in Computernetzwerken“. In der Sekundarstufe I wurde ein kleiner Roboter programmiert.

Nach den beiden erschöpfenden Tagen des Finales standen die Sieger fest. Von den 21 angetretenen Finalisten aus den Klassen 11 und 12 gewann Falk Bartels vor Johann Mattutat und Kevin Winter (alle drei vom Gymnasium am Tannenberg, Grevesmühlen).

Zur Vorbereitung auf das Finale fanden im letzten Jahr drei je zweitägige Trainings-Camps statt. Die Landesolympiade wird vom BilSE-Institut Güstrow organisiert. Wissenschaftler des Instituts für Informatik der Universität Rostock und der Fachhochschule Wismar haben die fachliche Leitung übernommen.

„Die Industrie verlangt nach immer mehr Fachleuten auf dem Gebiet der Informatik und die fachlichen Anforderungen steigen ständig. Je besser zukünftige Informatikstudenten auf eine Hochschulausbildung vorbereitet sind, desto einfacher wird es für sie dabei, gerade am Anfang des Studiums. Wir möchten die Qualifizierung möglichst früh beginnen und wenden uns daher bewusst an Gymnasiasten. Besonders freut uns, dass zwei Mädchen am Wettbewerb teilgenommen haben und nur knapp einen der ersten drei Plätze verpasst haben“, sagt Prof. Karsten Wolf, Studiendekan der Fakultät für Informatik und Elektrotechnik und einer der Dozenten bei der Landesolympiade.

Quelle: Universität Rostock


Ähnliche Beiträge