Skip to main content

Nachrichten Mecklenburg-Vorpommern

Günter Rühs:Flächendeckendes Angebot an Beratungsdienstleistungen abgesichert

Der Leiter des Arbeitskreises Soziales der CDU-Landtagsfraktion, Günter Rühs, bewertet die gestrige öffentliche Anhörung im Finanzausschuss des Landtags zur Situation der Beratungslandschaft als Bestätigung der Politik der Großen Koalition in Mecklenburg-Vorpommern.
„Die Anhörung hat gezeigt, dass es in Mecklenburg-Vorpommern ein flächendeckendes Angebot an Beratungsdienstleistungen gibt. Dies gilt es, auch zukünftig bei sinkender Einwohnerzahl und zurückgehender Siedlungsdichte abzusichern. Daher haben CDU und SPD bereits in ihrem Koalitionsvertrag vereinbart zu überprüfen, wie Effektivität und Effizienz bei gleichem Qualitätsstandard weiter erhöht werden können, um auch in Zukunft das Angebot im erforderlichen Umfang vor Ort vorhalten zu können.

Unverständlich ist in diesem Zusammenhang für mich, dass DIE LINKE die gegenwärtige Situation beklagt, obwohl die entsprechende Richtlinie von ihr selbst noch zu verantworten ist. Wer im Glashaus sitzt, sollte nicht mit Steinen werfen“, so Günter Rühs abschließend.


Ähnliche Beiträge