Skip to main content

Nachrichten Mecklenburg-Vorpommern

Gülletransporter bei Gingst verunfallt

Fäkalien auf einer Strecke von 100 Metern verteilt

Zu einem Verkehrsunfall mit einem mit Gülle beladenen Anhängergespann kam es am Mittwochnachmittag, gegen 15 Uhr im Landkreis Vorpommern-Rügen. Den aktuellen Erkenntnissen zufolge geriet der 24-jährige Fahrer des Traktors auf der Landstraße zwischen Gingst und Kluiser Dreieck, um einem ihm entgegenkommenden, größeren Fahrzeug die Weiterfahrt zu ermöglichen, auf den begrünten Seitenstreifen. Dieser gab dabei jedoch nach und der Anhänger kippte zur Seite auf den Acker.

Die Anhängerkupplung des mit 40 Tonnen Gülle voll beladen Anhängers riss aufgrund des Gewichts schließlich ab und die Fahrbahn wurde auf einer Länge von 100 Metern mit Gülle beschmutzt. größere Mengen traten glücklicherweise nicht aus.  Insgesamt waren die Einsatzkräfte an der Unfallstelle vier Stunden im Einsatz, die Straße ca. eine Stunde lang voll gesperrt. Der Sachschaden beläuft sich auf 6000 Euro.


Ähnliche Beiträge