Skip to main content

Nachrichten Mecklenburg-Vorpommern

„Grüne Woche geht erfolgreich zu Ende!“

Mit mehr als 400.000 Besuchern in der Länderhalle Mecklenburg-Vorpommern geht die 74. Internationale Grüne Woche in Berlin zu Ende.Nach unabhängigen Besucherbefragungen ist die Länderhalle MV zusammen mit der Brandenburghalle wieder die in der Besuchergunst des Publikums beliebteste Halle der Grünen Woche. Diesem Anspruch wollen wir auch im nächsten Jahr wieder gerecht werden.

Die gesamte Messe konnte mit 1.600 Ausstellern aus 56 Ländern und einer Ausstellungsfläche von 115.000 Quadratmetern eine hohe Beteiligung verzeichnen. Somit hatte die 74. Grüne Woche eine ihrer stärksten Beteiligungen seit der Erstveranstaltung im Jahre 1926.

Der Minister für Landwirtschaft, Umwelt und Verbraucherschutz Dr. Till Backhaus ist mit der Präsentation des Landes Mecklenburg – Vorpommern

sehr zufrieden.

„Wir konnten die Messebesucher und das Fachpublikum wieder einmal von der Vielfalt und der Qualität der Produkte aus Mecklenburg-Vorpommern überzeugen. Dieser Messeauftritt ist eine erstklassige Werbung für unser Land – für die Schönheiten der Natur ebenso wie für die kulturellen Sehenswürdigkeiten und die schmackhaften Erzeugnisse der Ernährungsbranche.

Viele Besucher waren bereits in den vergangenen Jahren unsere Gäste. Und sie kommen immer wieder gern in die Länderhalle Mecklenburg-Vorpommern. Das beweist, wie erfolgreich unser Konzept ist!“, betont Minister Backhaus.

Neben den vielen Köstlichkeiten, die unser Land zu bieten hat, waren der „geräucherte Fisch“, von dem mehr als 1,5 Tonnen im Verlauf der Messe über den Ladentisch gingen, ein ganz besonderer Renner.

Viele kulturelle Beiträge der Landkreise und Aussteller sowie das bunte und kurzweilige Kulturprogramm zogen die Messebesucher in unsere Halle.

Minister Dr. Backhaus betonte die Notwendigkeit der Präsentation des Landes auf solchen hochkarätigen Messen.  Das wurde auch durch den Besuch des Ministerpräsidenten Erwin Sellering in seinem Messeauftritt bestätigt.

Auch andere prominente Besucher der Länderhalle Mecklenburg-Vorpommern waren begeistert. Dazu zählten  unter anderem der Bundesverkehrsminister Wolfgang Tiefensee und der SPD-Bundesvorsitzende Franz Müntefering sowie Mecklenburg-Vorpommerns Wirtschaftsminister Jürgen Seidel, die Niederländische Landwirtschaftsministerin Gerda Verburg und die EU-Agrarkommissarin Mariann Fischer Boel.

„Wir werden den Erfolg der diesjährigen Grünen Woche im nächsten Jahr fortsetzen“, betonte der Minister im Hinblick auf Spekulationen, dass das Land sein Engagement zurückfahren müsse. „Es wird auch im Jahr 2010 wieder eine Länderhalle Mecklenburg-Vorpommern geben“, unterstrich Minister Dr. Backhaus nochmals die Notwendigkeit der erfolgreichen Präsentation der Unternehmen der Ernährungswirtschaft und des Tourismusgewerbes des Landes auf der IGW.

Er bestätigte, dass die Länderhalle für die kommende Präsentation wieder ausgeschrieben und man dabei die Hinweise des Landesrechnungshofes berücksichtigen werde. Eine entsprechende Vorinformation, wie bei einer EU – weiten Ausschreibung üblich, erfolgte bereits im Herbst 2008.

Eine finanzielle Beteiligung des Landwirtschaftsministeriums ist nach Aussage von Minister Backhaus auch weiterhin vorgesehen. Lediglich die Höhe der möglichen Förderung des Landes sei noch nicht bekannt, da die Haushaltsverhandlungen erst in den kommenden Monaten durchgeführt werden.

Mit den zur Verfügung gestellten Mitteln wird allerdings nicht nur die Länderhalle finanziell unterstützt, sondern auch der Gemeinschaftsstand des Landes in der CMA-Halle auf der Gemeinschaftsschau der Bundesländer.

Letztendlich wird mit dieser Unterstützung fast 100 Unternehmen aus Mecklenburg-Vorpommern somit die Möglichkeit gegeben, sich auf der weltgrößten Ernährungsmesse zu präsentieren und damit die bestmögliche Imagewerbung für das Land überhaupt zu machen.

Minister Backhaus freut sich bereits jetzt auf die 75. Internationale Grüne Woche vom 15. bis 24. Januar 2010 in Berlin.


Ähnliche Beiträge