Skip to main content

Nachrichten Mecklenburg-Vorpommern

Großes Kino – gedreht in MV

Landesmarketing und FilmLand M-V gGmbH werben zum filmkunstfest Mecklenburg-Vorpommern auf Großflächen für das Filmland Mecklenburg-Vorpommern

Zum zweiten Mal werben Plakate auf Großflächen für den Filmstandort Mecklenburg-Vorpommern. Unter dem Titel „Großes Kino – gedreht in MV“ machten das Landesmarketing MV und die FilmLand M-V gGmbH damit bereits während der 61. Internationalen Filmfestspiele auf die landschaftlichen Reize und wirtschaftlichen Möglichkeiten Mecklenburg-Vorpommerns als Drehort für nationale und internationale Produktionen aufmerksam. Zum filmkunstfest M-V  vom 3. bis 8. Mai 2011 sind nun wieder Großflächen zu sehen. Diesmal in Schwerin. Das Filmland MV wird neben den Plakaten ebenfalls wieder mit einer eigenen Reihe unter dem Titel  „gedreht in M-V“ auf dem Festival vertreten sein. Gezeigt werden dort die Produktionen „Drei“ von Tom Tykwer, „Black Death“ von Christopher Smith, „Whisky mit Wodka“ von Andreas Dresen und „Hans Zimmer – Der Sound für Hollywood“ von Ariane Riecker.

“Mecklenburg-Vorpommern hat alles, was kreative Köpfe, Autoren, Produzenten, Regisseure, Stars und Sternchen brauchen. Das Land hat dem Film viel zu bieten: natürliche Schönheit, ursprüngliche Orte, attraktive Fördermöglichkeiten. Darauf weisen wir gern und mit Stolz hin“, sagte Peter Kranz, Leiter des Landesmarketings Mecklenburg-Vorpommern.

Bereits einige Tage vor dem filmkunstfest bringen drei Großflächenmotive die Botschaft „Großes Kino -Gedreht in MV“ in die Stadt:
– „Drei“ von Tom Tykwer
– „Das weisse Band“ von Michael Haneke
– „Das Blaue vom Himmel“ von Hans Steinbichler

„Gedreht in MV“ ist eine starke Botschaft für das Land Mecklenburg-Vorpommern mit Strahlkraft nach außen“, sagte Torsten Jahn, Geschäftsführer der FilmLand M-V gGmbH. “Für internationale Filmschaffende wird unser Bundesland zunehmend interessant und bietet die Basis für einen wachsenden Wirtschaftszweig mit großem Potenzial.”. Eine A1-Plakatserie ergänzt die Großflächen, auf denen der Strandkorb, das Markenzeichen Mecklenburg-Vorpommerns, und Szenen aus den drei Produktionen dargestellt sind.

Weitere Informationen unter www.filmlocation-mv.de und www.mv-tut-gut.de


Ähnliche Beiträge