Traditionelles Hoffest der Stadtbibliothek Wismar und des Bauspielplatzes Schwerin

Zeughaus Wismar / Sitz der Stadtbibliothek. M.M.

Es ist wieder soweit, der Förderverein und die Stadtbibliothek Wismar laden große und kleine Piraten zum beliebten und traditionellen Hoffest mit dem Bauspielplatz Schwerin ein. Am 23. Juni zwischen 14.00 und 17.00 Uhr kann der Zeughaushof geentert und das Piratenhandwerk z.B. beim Erobern eines Schiffes gelernt und geübt werden.

Auf die Kinder wartet u.a. das beliebte handbetriebene Karussell und die bekannte Rollenrutsche. An zahlreichen Ständen kann zünftiges Piratenzubehör gebastelt werden, u.a. können die zukünftigen Eroberer der Weltmeere Säbel und Messer schleifen und gestalten. Glücksmedaillons und Ketten werden angefertigt oder geschmiedet.

In der Piratenschenke stehen die leckeren Knüppelkuchen zum Rösten über dem offenen Feuer bereit. Wem das zu lange dauert, wird am Kuchenstand des Bibliotheksvereins sicher fündig werden und Hunger und Durst stillen können. Der Eintritt ist frei.

Die nächsten Veranstaltungen der Stadtbibliothek Wismar (Karten in der Regel 4 Wochen vorher, Änderungen möglich):

– 7. Juni, 19.00 Uhr, Eintritt: 5,00 Euro, Abendkasse: 7,00 Euro, Landolf Scherzer liest aus „Buenas diaz Cuba“, Gemeinschaftsveranstaltung mit der Rosa-Luxemburg-Stiftung

– 21. Juni, 19.00 Uhr, Eintritt: 5,00 Euro, Abendkasse: 7,00 Euro, Elisabeth Richter-Kubbutat liest aus Annie Ernaux: „Gesichter einer Frau“, begleitet von Susanne Stock am Akkordeon, Gemeinschaftsveranstaltung mit dem Frauenwerk der Nordkirche

– 4. Juli, 19.00 Uhr, Eintritt: 5,00 Euro, Abendkasse: 7,00 Euro, Kathrin, Nick und Heiko Hoffmann: Botswana – Abenteuer im Okavango-Delta (Fotoreportage)

– 10. August, 19.00 Uhr, Eintritt: n.n., Tango als lebendiges Erbe für uns Erben : Diskussion, Schnupperstunde und Tanz im Zeughaus

– 26. August, 15.00 bis 18.00 Uhr, Eintritt frei, 10. Lesegärten

Uta Mach, Leiterin der Stadtbibliothek Wismar