Skip to main content

Nachrichten Mecklenburg-Vorpommern

Grippeschutzimpfung in Greifswald ab sofort möglich

Herbstzeit ist Grippezeit. Ab sofort bietet das Gesundheitsamt in Greifswald wieder eine kostenlose Impfung gegen sie saisonale Virusgrippe an.

Wie Amtsleiterin Dr. Marlies Kühn informierte, gilt dies auch für die Haus-, Kinder- und Betriebsärzte. „Die möglichen Folgen der Grippe werden immer wieder unterschätzt“, so die Amtsleiterin. So könnten sich daraus lebensbedrohliche Komplikationen entwickeln. Die Impfung sollte rechtzeitig vor Beginn der Grippe-Saison erfolgen. Sie schütze natürlich nicht vor einer normalen Erkältung.

Die Grippenschutzimpfung ist besonders wichtig für Patienten mit chronischen Herz- und Kreislauferkrankungen, Lungen-, Leber-, Nieren- oder Stoffwechselerkrankungen wie z. B. Diabetes, aber auch für Bevölkerungsgruppen, die Kontakt mit vielen Menschen haben,  wie beispielsweise Lehrer, Kindergärtner, medizinisches Personal oder Bus- und Bahnfahrer. Natürlich wird die Impfung auch immunkranken,  -geschwächten Personen und älteren Menschen über 60 Jahre empfohlen. Die „echte“ Grippe ist  eine durch Influenza-Viren verursachte Erkrankung der Atemwege, die mit hohem Fieber, Husten, Gliederschmerzen und starkem Schwächegefühl einhergeht.

Im Gesundheitsamt werden die Impfungen zu folgenden Sprechzeiten angeboten:
Dienstag, Donnerstag und Freitag von 9.00 – 12.00 Uhr
Dienstag:   14.00 – 18.00 Uhr
Donnerstag: 14.00 – 16.00 Uhr
Außerhalb dieser Sprechzeiten sind Impfungen nach telefonischer Absprache (522201) ebenfalls möglich.


Ähnliche Beiträge