Skip to main content

Nachrichten Mecklenburg-Vorpommern

Golfbälle aus Fischfutter beenden am 13.12. die 4.Usedomer Wellnesstage

Für alle, die Außergewöhnliches lieben und ihre Lieblingssportart schon immer mal an einem ganz extravaganten Ort ausüben wollten heißt es am 13.12.: Auf zum Beach-Golfen! Ebenso kurios wie die Usedomer Wellnesstage am 15.11. mit dem Weltrekord im Wassertreten begonnen haben, enden sie auch: beim „Longest Drive“, dem Abschlag in die Ostsee, mit Golfbällen, die sich nach 92 Stunden automatisch in Fischfutter auflösen – ein wahrer Leckerbissen für die Fische der Ostsee und nicht nur ein pures Vergnügen für Golffreunde.

Der Abschlag vom Grün war gestern, am 13.12. wird die Golfbahn „in den Sand gesetzt“. Ab 10 Uhr treffen sich Golfprofis und –amateure aus allen Ecken Deutschlands für die zwei Usedomer Beachgolf-Disziplinen „Longest Drive“ (Abschlag in die Ostsee) und „Nearest to the pin“ direkt an der Heringsdorfer Seebrücke. Dabei sein kann jeder: Die Anmeldung zum Beach-Golfen erfolgt vor Ort.

Anschließend lockt der 42 Kilometer lange, bis zu 70 Meter breite Sandstrand zum Spaziergang am Meer. Zurück geht’s dann entlang glanzvoller Bäderarchitektur über die europaweit längste Strandpromenade – das perfekte Finale der Usedomer Wellnesstage, die seit dem 15.11. mit allerlei Verwöhnangeboten locken, von Ayurveda über Milchbäder bis hin zum Aqua Motion Floaten. Aber auch nach Abschluss der Usedomer Wellnesstage hält die Insel Wohlfühlprogramme vom Feinsten bereit. Mit anderen Worten: Ein Besuch auf der Wellnessinsel Usedom lohnt sich ganzjährig.

Die 4. Usedomer Wellnesstage werden von 14 Wellnesshotels der Insel in Zusammenarbeit mit dem Tourismusverband Insel Usedom, der Usedom Tourismus GmbH, dem Eigenbetrieb Kaiserbäder Insel Usedom und der Kurverwaltung Zinnowitz durchgeführt.

Weitere Informationen zu den 4. Usedomer Wellnesstagen und Verwöhnangebote gibt es unter www.usedom.de.


Ähnliche Beiträge