Skip to main content

Nachrichten Mecklenburg-Vorpommern

Gesundheit und Ernährung brauchen höheren Stellenwert in der Schule

Die NPD-Fraktion fordert von der Landesregierung die Erstellung eines Handlungsrahmens für die Vermittlung von Gesundheitsbewußtsein und vollwertiger Ernährung in den Schulen. Ein entsprechender Antrag wurde heute im Landtag eingebracht.
Der sozialpolitische Sprecher der NPD-Fraktion Stefan Köster sagte dazu:

„Gesundheit ist keine Selbstverständlichkeit und viele Menschen beschäftigen sich erst dann damit, wenn sie erkrankt sind. Eine gesundheitsbewußte Erziehung muß aber schon in den Schulen beginnen. Gesund zu leben und auch so zu essen, muß dort ausführlich erlernt werden. Darüber hinaus muß selbstverständlich auch der Sport einen größeren Stellenwert im Lehrplan einnehmen. Durch eine tägliche Sportstunde ist dem zunehmenden Gesundheitsverfall und der Übergewichtigkeit von Schülern entgegenzuwirken.“

Stefan Köster machte abschließend deutlich, daß es nicht ausreiche, wenn in der Koalitionsvereinbarung die Landesregierung eine Konzeption für „Sport und Gesundheitslehre“ ankündigt, dann aber unnötig Zeit verstreichen läßt. Eine solche Konzeption ist nun umgehend zu erstellen und dem Landtag vorzulegen.


Ähnliche Beiträge