Skip to main content

Nachrichten Mecklenburg-Vorpommern

Gemeinschaftsprojekt erneut ausgezeichnet!

Universität Rostock und Staatliches Amt für Landwirtschaft und Umwelt Mittleres Mecklenburg in Stuttgart geehrt

Das Gemeinschaftsprojekt des Wissenschaftsverbundes Um-Welt der Universität Rostock und des Staatlichen Amtes für Landwirtschaft und Umwelt Mittleres Mecklenburg wird erneut durch das Deutsche Nationalkomitee der UN-Dekade „Bildung für nachhaltige Entwicklung“  geehrt. Die Auszeichnung wurde am 23. Februar 2011 bei der Bildungsmesse didacta in Stuttgart übergeben.

Die Vereinten Nationen haben für die Jahre 2005 bis 2014 die Weltdekade „Bildung für nachhaltige Entwicklung“ ausgerufen. Die Regionale Nachhaltigkeitsausstellung mit Eröffnungssymposium wurde nun bereits zum zweiten Mal als offizielles Projekt dieser Weltdekade durch die UNESCO-Kommission ausgewählt. Nachhaltige Entwicklung funktioniert nur, wenn sich jeder für eine menschenwürdige Gesellschaft einsetzt. Die notwendigen Fähigkeiten dazu – etwa Teamfähigkeit oder interdisziplinäres Denken – vermittelt Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE).

Ausgezeichnet werden Projekte, die die Anliegen dieser weltweiten Bildungsoffensive der Vereinten Nationen vorbildlich umsetzen. Für den Zeitraum 2011/2012 hat die Jury des Nationalkomitees der UN-Dekade „Bildung für nachhaltige Entwicklung“ aus 112 eingegangenen Anträgen 67 Projekte zur Auszeichnung als offizielles deutsches Dekade-Projekt ausgewählt. Das Rostocker Gemeinschaftsprojekt wird damit wiederholt geehrt.

Die Regionale Nachhaltigkeitsausstellung, welche in diesem Jahr bereits zum zwölften Mal stattfindet, wird gemeinsam mit dem Staatlichen Amt für Landwirtschaft und Umwelt Mittleres Mecklenburg (StALU MM) organisiert. Die diesjährige Ausstellung zum Thema „Nachhaltige Landbewirtschaftung und Lebensqualität“ wird am 25. Mai 2011 im Rahmen eines ganztägigen Symposiums im Hörsaal der Agrar- und Umweltwissenschaftlichen Fakultät eröffnet.

„Die Regionale Nachhaltigkeitsausstellung mit Eröffnungssymposium zeigt eindrucksvoll, wie zukunftsfähige Bildung aussehen kann. Das Votum der Jury würdigt das Angebot, weil es verständlich vermittelt, wie Menschen nachhaltig handeln“, so Prof. Gerhard de Haan, Vorsitzender des Nationalkomitees der UN-Dekade in Deutschland und Mitglied der Jury.

Neben der Auszeichnung für das Gemeinschaftsprojektes wurde der Schülerprojektwettbewerb des StALU MM und seiner Partner „Schüler StAUNen…“ als einziges weiteres Projekt aus Mecklenburg-Vorpommern gewürdigt. Weitere Informationen zu allen offiziellen Dekade-Projekten sind auf der  Webseite www.bne-portal.de/dekade-projekte verfügbar.

Quelle: Universität Rostock


Ähnliche Beiträge