Skip to main content

Nachrichten Mecklenburg-Vorpommern

Gefährliche Körperverletzung in Stralsund

Zwei Imbiss-Inhaber wurden von mehreren Männern verletzt und bedroht / Polizei stellte 5 Tatverdächtige

Am Abend des 10.03.2012 wurden zwei Inhaber eines Döner-Imbiss in der Stralsunder Wasserstraße von sechs Männern angegriffen und mit Faustschlägen und Tritten verletzt. Darüber hinaus wurde dem 23-jährigen Geschädigten ein Springmesser an den Hals und dem 29-jährigen Geschädigten eine Schreckschusspistole an den Kopf gehalten und später mit dem Griffstück auf den Kopf geschlagen. Beide erlitten Verletzungen am Kopf und Körper und wurden ins Klinikum gebracht. Durch eine sofortige Nahbereichsfahndung konnten fünf Tatverdächtige im Alter von 23 bis 45 Jahren von den Einsatzkräften gestellt werden. Die benutzen Tatmittel wurden sichergestellt. Die Kriminalpolizei hat die weiteren Ermittlungen aufgenommen, drei Tatverdächtige wurden am Sonntag bereits dem Haftrichter vorgeführt. Im Ergebnis wurden zwei Tatverdächtige in Untersuchungshaft genommen, der dritte wurde nach Hinterlegung einer Kaution wieder auf freien Fuß gesetzt.


Ähnliche Beiträge