ElternUni-Referentin klärt Eltern auf

Am Montag, dem 6. November 2017, findet in der Zeit von 17:00 bis 18:30 Uhr im Hörsaal 101 des Hauses 1 die 8. ElternUni-Vorlesung zum Thema „Drogen – wie schütze ich mein Kind?“ statt. Die Koordinierungsstelle Familiengerechte Hochschule Wismar lädt gemeinsam mit der Referentin Andrea Schott Eltern, aber auch Großeltern sowie pädagogische Fachkräfte aus der Hansestadt und dem Landkreis auf den Campus ein.

Interessierte können sich direkt auf www.hs-wismar.de/elternuni bis zum Freitag, dem 3. November 2017, anmelden. Die Vorlesung ist kostenfrei. Es besteht die Möglichkeit der Kurzzeitkinderbetreuung in der „Zwergenstube“.

Von Alkohol bis Crystal Meth

Drogen und Drogenmissbrauch bei Kindern und Jugendlichen sind nach wie vor ein brennendes Thema bei Eltern. Eine genaue Vorstellung davon, wo und wie ihre Kinder an Drogen kommen können, haben jedoch nur die wenigsten Eltern. Deshalb ist Andrea Schott von der Kriminalpolizeilichen Beratungsstelle Schwerin als diesjährige Referentin der ElternUni an der Hochschule Wismar eingeladen. Sie wird das Veranstaltungsthema auf Basis ihrer langjährigen Berufserfahrung – zu der unter anderem auch Schulbesuche mit Drogen als Anschauungsmaterial gehören – umfassend beleuchten. Alle ElternUni-Teilnehmer haben 90 Minuten lang die Möglichkeit sich über die klassischen Einstiegsdrogen Alkohol und Marihuana, aber auch über moderne Drogen wie Crystal Meth und deren gesundheitlichen Risiken zu informieren.

Prävention und Kontakt, Drogenbeschaffung und Strafen

Eine genaue Vorstellung davon, wo und wie Jugendliche mit Drogen in Kontakt kommen und welche strafrechtlichen Konsequenzen damit verbunden sind, haben die wenigsten Eltern. Deshalb will die Referentin die Zuhörerinnen und Zuhörer mit mehr Hintergrundwissen und Achtsamkeit ihren Kindern gegenüber stärken. Noch wichtiger aber ist es für Eltern zu erfahren, wie sie Zugang zu ihren Kindern beim Thema Drogen finden und frühzeitig in der Familie mit der Suchtprävention beginnen können.

Im Anschluss an den Vortrag können Fragen zum Thema allgemein und zu individuellen Sachverhalten gestellt werden.

Veranstaltungsreihe ElternUni

Die ElternUni ist eine Veranstaltungsreihe der Koordinierungsstelle Familiengerechte Hochschule Wismar. Sie greift in dieser jährlich stattfindenden Vorlesung Fragen auf, die Eltern in ihrem Alltag zwischen Schule, Studium, Arbeitsplatz und Familie beschäftigen. Mit aktuellen Themen, kurz und informativ verpackt und präsentiert, vermittelt die Familiengerechte Hochschule nicht nur weiterführende Informationen, sondern regt die Kommunikation der Eltern untereinander an und erhöht ihre Qualifikation. Die ElternUni ist Bestandteil der jährlichen Präventionswoche „Cool-Clever-Clean – Ohne Alkohol und Nikotin“ der AOK Nordost gemeinsam mit der Hansestadt Wismar und dem Landkreis Nordwestmecklenburg statt.

Kinderbetreuung während der Vorlesung

Parallel zur Vorlesung wird von 16:30 Uhr bis 19:00 Uhr wieder eine Kurzzeit-Kinderbetreuung in der „Zwergenstube“ der Hochschule Wismar im Haus 21, möglich sein. Die Kosten betragen hierfür 5,30 Euro pro Kind, die mit der Anmeldung der kleinen Gäste bis zum Donnerstag, dem 2. November 2017 vorab bezahlt werden müssen. Ein kleiner Snack und ein kleines Getränk für die Kinder sind mitzugeben.

Pressemitteilung / Hochschule Wismar

Bildunterschriften:
Wenn die Hochschule Wismar zur ElternUni einlädt, in der die Themen trotz aller Ernsthaftigkeit auch mit einer Prise Humor behandelt werden, ist der Hörsaal stets gut gefüllt.
Quelle: Hochschule Wismar