Skip to main content

Nachrichten Mecklenburg-Vorpommern

Gasexplosion in Rambower Einfamilienhaus

Am frühen Montagabend kam es in einem Einfamilienhaus in Rambow (LK NWM) zu einer Gasexplosion, bei der ein Mann leicht verletzt wurde.

Eine Gastherme war aus bisher unbekannter Ursache im Keller explodiert. Die Therme war nur wenige Stunden vor der Explosion von einer Firma gewartet worden. Da die Hauseigentümer jedoch am Abend bemerkten, dass es im Haus kalt war, ging der 63-jährige Hauseigentümer in den Keller, um nach der Gastherme zu schauen. Dabei kam es zur Explosion der Gastherme. Der 63 Jährige erlitt Verbrennungen an der Hand und im Gesicht, konnte nach ambulanter Behandlung aber das Krankenhaus wieder verlassen. Durch die Wucht der Detonation wurde die Kellertür aufgedrückt und ein Fenster aus der Verankerung gerissen. Der 63 Jährige schloss geistesgegenwärtig sofort die Gaszufuhr und alarmierte die Feuerwehr. Durch die Freiwillige Feuerwehr Dorf Mecklenburg wurde weiterer Gasaustritt ausgeschlossen, so dass keine weitere Gefahr für das Gebäude oder die Nachbarschaft bestand. Die Polizei untersucht nun, wie es zu der Explosion kommen konnte. Zur Sachschadenshöhe können zurzeit noch keine Angaben gemacht werden.


Ähnliche Beiträge