Skip to main content

Nachrichten Mecklenburg-Vorpommern

Frischzellenkur für abgelernte Schulräume

Die besten Bedingungen für einen schönen Urlaub an einem unserer vielen Seen im Binnenland oder an der Ostsee. Da hat man doch mit Schule nichts mehr im Sinn – oder?

Der bildungspolitische Sprecher der CDU-Landtagsfraktion, Marc Reinhardt, wollte das genauer wissen und hat in den letzten Wochen Schulen in seinem Wahlkreis und im Land besucht.

„In einigen Schulen war es derzeit zwar angenehm kühl, jedoch nicht so still, wie man es vielleicht erwartet. Fast überall werden die sechs Wochen der Sommerferien für eine echte  Frischzellenkur für abgelernte Schulräume genutzt. Da wird gehämmert, gebohrt und gepinselt. Es war erfreulich zu sehen, dass dabei auch viele Eltern, Lehrer, Freiwillige und Schüler mithelfen, ihre Räume, ihre Schule für den Start in das neue Schuljahr frisch zu machen. Vor allem denen, die das ehrenamtlich und ohne öffentliche finanzielle Hilfen tun, ist zu danken.

Als Mitglied eines Kreistages und des Finanzausschusses des Landtages, weiß ich nur zu gut, dass Mittel für Renovierungsmaßnahmen fast immer zu knapp bemessen sind. Deshalb ist bürgerschaftliches Engagement umso wichtiger. Es zeigt sich, dass dieses Engagement in alle Schularten und bei allen Trägern vorhanden ist und aktiviert werden kann. Viele machen einfach mit, wenn es um ihre Schule in ihrem Ort geht, egal ob sie selbst noch Kinder in der Schule haben. Sie identifizieren sich so mit ihrem Ort und ihrer Schule. Freudige Kinderaugen werden es ihnen danken, wenn sie nach den langen Ferien am 23. August ihre Schule betreten und dort in farbenfrohen und frisch renovierten Klassenzimmern lernen dürfen“, so Marc Reinhardt.

 


Ähnliche Beiträge