Skip to main content

Nachrichten Mecklenburg-Vorpommern

Freiwillige packten für Klimawald selbst an

Trotz Temperaturen um den Nullpunkt: Öko-Energieversorger pflanzt mit Kunden tausende Bäumchen

Schwerin/Mühlen Eichsen – Hunderte Freiwillige pflanzten am Samstag, dem 31.03.2012 einen künftigen Klimawald im Seefelder Holz in Nordwestmecklenburg. Initiiert wurde die Aktion vom Ökostromversorger WEMAG und der Landesforst Mecklenburg-Vorpommern. Auf der etwa 3ha großen Pflanzungsfläche pflanzten die Naturfreunde knapp 10.000 Setzlinge. Die Landesforst hatte dafür die in Mecklenburg typischen Stieleichen zur Verfügung gestellt. Finanziert wurden die Eichen und die Aufforstungs-Fläche über Waldaktien. Bei diesem vom Umweltministerium entwickelten Modell, werden für 10€ pro Waldaktie 10 m² Waldfläche zusätzlich aufgeforstet.

Die WEMAG hatte 2.000 neue Waldaktionäre eingeladen – alle „wemio-Waldgas“-Kunden, die im vergangenen Jahr eine Waldaktie erhalten haben. Etwa 300 Kunden, Freiwillige sowie Mitarbeiter der WEMAG und der Landesforst folgten trotz des schlechten Wetters der Einladung. „Ich danke Allen, die unser Motto ‚Nicht schnacken, anpacken’ wörtlich nehmen und uns heute so aktiv unterstützen“, sagte WEMAG-Vorstand Caspar Baumgart bei der Begrüßung.  Manfred Baum, Forst-Referatsleiter im Umweltministerium Mecklenburg-Vorpommern, hob die gemeinsamen Aufforstungsaktionen als wichtigen Teil des Klima- und Umweltschutzes hervor.

Im Frühjahr 2011 hatte der Ökoenergieversorger mit seinen Kunden bereits 10.000 Bäume im Biosphärenreservat Schaalsee gepflanzt. Die Landesforst berichtete am heutigen Termin vom guten Anwachsen dieser Bäume. Die WEMAG möchte mit der Landesforst die gemeinsame Aktion auch in Zukunft fortsetzten. Jeder Neukunde erhält für den Abschluss eines wemio-Gasvertrags eine Waldaktie. Knapp 22.000 der 37.000 verkauften Waldaktien wurden so von der WEMAG gekauft.

Neben ökologischen Energieprodukten und Umweltaktionen setzt das kommunale Unternehmen auf eigene Ökokraftwerke und Energieeffizienz. Im Januar bestätigte die Stiftung Warentest der WEMAG ein „sehr starkes Umweltengagement“.

wemag


Ähnliche Beiträge