Skip to main content

Nachrichten Mecklenburg-Vorpommern

Förderung von regionalen Netzwerken – Seidel: Potentiale der Unternehmen stärken

Die Landesregierung unterstützt die Bildung neuer und die Weiterentwicklung unternehmensbezogener und regionaler Netzwerke.

„Damit soll die Wettbewerbsfähigkeit der Unternehmen zielgerichtet gestärkt und ausgebaut werden. Durch die Förderung von Kooperationen zwischen Unternehmen sollen Größenvorteile ausgeschöpft und Nachteile, die mit der oft kleinteiligen Strukturierung der Wirtschaft des Landes verbunden sind, überwunden werden“, sagte der Minister für Wirtschaft, Arbeit und Tourismus Jürgen Seidel am Montag in Schwerin.

Darüber hinaus sollen regionale Netzwerke gefördert werden, deren Aufgabe in der Aktivierung und Koordination verschiedener regionaler Akteure besteht. Ziele der Förderung sind insbesondere: gemeinsame Initiativen zur Verbesserung der Zusammenarbeit zwischen Unternehmen, Einrichtungen und regionalen Akteuren zu entwickeln, Informationsnetzwerke zwischen Unternehmen aufzubauen, den Zugang zum Know-how anderer Unternehmen zu erleichtern sowie die Wettbewerbsfähigkeit der Unternehmen vor allem kleinerer und mittlerer Unternehmen zu verbessern und die Wirtschaftskraft der Regionen zu stärken.

Die Förderung je Netzwerk erfolgt in der Regel für drei Jahre. Danach sind Organisations- und Transaktionskosten des Netzwerkes durch die Partner selbst zu finanzieren. „Ziel ist es, langfristig sich selbst tragende Strukturen zu initiieren. Gleichzeitig sollen durch die Netzwerke regionale Entwicklungsimpulse ausgelöst werden“, sagte Seidel weiter.

Ein förderfähiges unternehmensbezogenes und regionales Netzwerk sollte mindestens fünf kleine und mittlere Unternehmen mit Sitz oder Betriebsstätte in MV umfassen. Die Finanzierung mit öffentlichen Fördermitteln kann bis zu 75 Prozent der förderfähigen Ausgaben betragen. Ein Netzwerk kann insgesamt mit bis zu 300.000 Euro gefördert werden.

Die Richtlinie zur „Förderung von unternehmensbezogenen und regionalen Netzwerken“ ist mit dem Erscheinen im Amtsblatt in Kraft getreten.


Ähnliche Beiträge