Skip to main content

Nachrichten Mecklenburg-Vorpommern

Flugbetriebsbeginn beim Fliegerclub Rostock e.V.

Techniker leisteten im Vorfeld ca. 2.000 ehrenamtliche Arbeitsstunden

Rostock (jhh) – Nach dem langen und harten Winter konnten die Segelflieger des Fliegerclubs Rostock e.V. am letzten Samstag endlich wieder abheben. Die 320 PS starke Startwinde des Vereins zog als erstes ein doppelsitziges Segelflugzeug vom Typ Bocian auf eine Höhe von 450 Metern. Bei diesem Flug war das Segelflugzeug durch zwei Fluglehrer besetzt, die nach der fünfmonatigen Pause sich selbst und auch das Flugzeug überprüften. Danach startete direkt der Ausbildungsflugbetrieb 2011.

Um das zu ermöglichen, haben die ehrenamtlichen Techniker des Vereins im Winter ca. 2000 Arbeitsstunden geleistet. Dabei standen selbstverständlich die Flugzeuge im Mittelpunkt, aber auch an der Fahrzeugtechnik und Infrastruktur wurde gearbeitet, damit der Flugbetrieb auch 2011 reibungslos laufen kann.

Der Verein hat sich einige Ziele für die aktuelle Saison gesetzt. Die Motorflieger wollen den ersten Platz in der Rügenrally verteidigen und die Segelflieger mindestens Platz drei in der Vereinswertung Mecklenburg Vorpommern erreichen. Auch stehen die Lizenzprüfungen für mindestens fünf Nachwuchspiloten aus der Jugendgruppe an.

Der Fliegerclub Rostock e.V. freut sich immer über neue Mitglieder. Schnupperkurse können jederzeit statt finden. Weitere Informationen unter www.fcrostock.de


Ähnliche Beiträge