Skip to main content

Nachrichten Mecklenburg-Vorpommern

Filmbüro MV gratuliert Preisträgern des 13. Jugendvideowettbewerbs

Junge Filmkünstler beim 16. Jugendmedienfest MV: „Das dritte Auge“ für „Kater“ von Stephan Buske aus der Medienwerkstatt Wismar geht in die Hansestadt!

Am 9. Juni fand in Neubrandenburg im Rahmen des 16. Jugendmedienfestes der 13. landesweite Jugendvideowettbewerb statt. In diesem Wettbewerb laufen die besten Videos junger Nachwuchsfilmer aus Mecklenburg-Vorpommern. Von den 24 ausgewählten Videos waren beachtliche 9 Filme aus Wismar dabei. Sie wurden alle in der Medienwerkstatt Wismar produziert oder waren Ko-Produktionen.

Preisträger 16. Jugendmedienfest Der Preis „Das dritte Auge“ ging an „Kater“ von Stephan und Maria Buske. Unter den 24 Beiträgen überzeugte der sechsminütige Kurzspielfilm die Jury insbesondere durch die gute Kameraführung und den Aufbau des Films. Stephan Buske wird in der Medienwerkstatt Wismar zum Mediengestalter Bild und Ton ausgebildet. Von ihm stammen Idee, Buch, Kamera und Schnitt. Zusammen mit Jungregisseurin Maria Buske, Doreen Piper, ebenfalls Auszubildende in der Medienwerkstatt (Ton), Mathias Parusel (Licht) und Thomas Busch vor der Kamera konnte der Film Anfang des Jahres mit Unterstützung der Medienwerkstatt realisiert werden. Doreen Piper freute sich sehr über den mit 250 € dotierten Preis und nahm „Das dritte Auge“ stellvertretend für die anderen entgegen. „Es ist schon toll, den Film einmal im Großformat und nicht nur auf dem Laptop zu sehen und die Reaktion des Publikums zu beobachten“, erzählte sie, besonders nervös sei sie vor dem Filmgespräch nach der Vorführung gewesen. Der Preis motiviere sie sehr, aktuell arbeitet Doreen Piper an ihrem ersten Drehbuch für ein Krimi-Trash-Roadmovie.

20100611_dritte_auge2.jpgMusikvideos, Spielfilme, Dokumentationen, Trickfilme – das breite Spektrum der eingereichten Produktionen aus Mecklenburg-Vorpommern und vor allem die hohe, größtenteils professionelle Qualität der Videos begeisterten die Jury. Toll war auch die gute Stimmung unter den Teilnehmern und der intensive Austausch zwischen den aktiven jungen Filmemachern aus ganz MV, die sich in der schönen Latücht Kinokirche trafen. Das Jugendmedienfest in Neubrandenburg ist ein wichtiger Treffpunkt für die Jungfilmer, hier konnten sie die anderen aus dem Land treffen, mit ihnen über ihre Projekte reden, auch über die, die man vielleicht gemeinsam realisieren könnte.

Alle waren sich am Schluß einig: Das war ein gelungenes Medienfest für die Jugendlichen und alle wollen im nächsten Jahr wieder dabei sein. Die Medienwerkstatt (im Verbund mit der Volkshochschule und Jugendmediengruppe Springflut) hatte die gemeinsame Fahrt für die jungen Filmemacher nach Neubrandenburg organisiert. Der Stadtjugendring Wismar hatte dafür einen Bus kostenlos zur Verfügung gestellt.

Preisträger 13. landesweiter Jugendvideowettbewerb

1. Preis „Die große Klappe“: „Aufgeschlagen“, Spielfilmprojekt der AWO Rostock

2. Preis „Das dritte Auge: „Kater“, Medienwerkstatt Wismar, Stephan Buske und Team

3. Preis „Der Stachel“: „Lebensläufe“, Medienwerkstatt „Identity Films“, Stralsund

Das Filmbüro gratuliert allen Preisträgern sehr herzlich!

Sabine Matthiesen
Leiterin Kulturelle Filmförderung
Geschäftsführerin Filmbüro MV

Fotos (Filmbüro):

1.: Die Wismar Teilnehmer, obere Reihe v.l.: Thomas Gehnich (Medienwerkstatt), Anne Thomschke („Leinen los“), Juliane Behnke, Doreen Gumpert („Carmen“), Henning Wolf („Planke“, „Flash-Over“), Doreen Piper („Kater“, „Planke“), Mary Winkelmann („Planke“), Anne-Marie Eckardt („Jürgen – der Film“), Andros Schakau („Carmen“, „Leinen los“) / Untere Reihe v.l.: Ingo Skroblies („Planke“), Marius R. Zoschke („Die Ärzte im Legoland – Ist das alles“), Luzie Oßwald („Die Welle, Kapitel 5“), Maik Kubbutat („Skater“)

2.: „Das dritte Auge“: Doreen Piper


Ähnliche Beiträge