Skip to main content

Nachrichten Mecklenburg-Vorpommern

Ferienzeit ist Bauzeit an Greifswalder Schulen und Sporthallen

Umfangreiche Baumaßnahmen in Greifswald während der Sommerzeit

Die Ferienzeit wird traditionell dafür genutzt, dringend notwendige Bauarbeiten an den kommunalen Schulen und Turnhallen zu erledigen. In vielen Einrichtungen stehen  eher kleinere Arbeiten an. Insgesamt investiert die Stadt rund 342.000 Euro.

Die umfangreichsten Baumaßnahmen starten im Jahn-Gymnasium Haus I und II sowie in der Sporthalle. Hier werden Teile der Heizungsanlage einschließlich der Regelung für insgesamt 130.000 Euro erneuert. In mehreren Schulen werden einzelne Klassenräume hergerichtet, Fußböden und Elektrik erneuert oder Flure gemalert. Das betrifft jeweils sechs Räume im Jahn- und im Humboldt-Gymnasium, aber auch einzelne Räume in der Weinert- und der Nexö-Grundschule. In der Arndt-Schule werden Fenster und Türen repariert, in der Musikschule die Fenster gemalert.

Auch in den Sporthallen sind Handwerker unterwegs. In der Mehrzweckhalle werden die Umkleideräume und Flure neu gestrichen. Die Prallwände in den Hallen der Arndt-Schule und der Nexö-Grundschule werden gesäubert und teilweise instand gesetzt, die Sporthalle III erhält eine neue Verglasung.

Unbekannte hatten in den letzten Wochen die Fassade der Greif-Grundschule beschädigt. Einzelne Plattenelemente waren dadurch gerissen oder zum Teil abgebrochen. In den Ferien sollen diese zerstörten Fassadenelemente nun erneuert werden.

Pressemitteilung – Universitäts- und Hansestadt Greifswald

 

 


Ähnliche Beiträge