Skip to main content

Nachrichten Mecklenburg-Vorpommern

Fehmarnbelt-Querung ist Chance für M-V!

Gino Leonhard, Parlamentarischer Geschäftsführer der FDP-Landtagsfraktion Mecklenburg-Vorpommern, erklärt zum heutigen Abschluss der Verhandlungen über den Bau der Fehmarnbelt-Querung:

„Die Würfel sind gefallen. Die Fehmarnbelt-Querung wird nun voraussichtlich kommen. Dass die angebotenen Staatsgarantien aus unserer Sicht falsch sind und wir uns als Fraktion einen rein privat finanzierten Bau gewünscht hätten, verwundert nicht. Die jetzige Entscheidung ist jedoch zu akzeptierten. Aber aus dem nun bevorstehenden Bau gleich ein Schreckensszenario für Mecklenburg-Vorpommern und seine Hafenwirtschaft zu entwickeln, so wie es der Ministerpräsident Harald Ringstorff getan hat, ist mehr als gewagt.

Der wirtschaftliche Nutzen der Querung wird sich auch für Mecklenburg-Vorpommern erschließen. Die sich bietenden Chancen müssen genutzt werden. Nur den Bau zu kritisieren und nicht in die Zukunft zu denken, hilft hier nicht weiter. Die Landesregierung von Mecklenburg-Vorpommern ist nun gefordert, mit einer zukunftsorientierten und nachhaltigen Hafen-, Straßen- und Schieneninfrastrukturpolitik unserer Wirtschaft die Chance zu eröffnen, von der Querung profitieren zu können.“


Ähnliche Beiträge