Skip to main content

Nachrichten Mecklenburg-Vorpommern

Familiennachzug von Flüchtlingen zügig klären

Minister Caffier schlägt Spitzengespräch vor…


Innenminister Lorenz Caffier hat heute in einem Schreiben Bundesinnenminister Thomas de Maiziere und den Vorsitzenden der Innenministerkonferenz Roger Lewentz gebeten, kurzfristig zu einem Spitzengespräch der Innenminister der Bundesländer zusammenzukommen, um im Hinblick auf die Beschlüsse des Koalitionsgipfels zur Beschleunigung der Asylverfahren und der Regelung zum Familiennachzug die sich damit ergebenen Fragen und Folgen für das Verwaltungshandeln zu klären.

„Es muss dringend geklärt werden, welchen Status die in Deutschland ankommenden Flüchtlinge haben und welche Auswirkungen auf einen möglicherweise zu gewährenden Familiennachzug damit verbunden sind“, so Innenminister Lorenz Caffier. „Entscheidungen über die Fragen, die gegenwärtig ganz Deutschland bewegen, können und dürfen nicht auf die lange Bank geschoben werden, sondern müssen schnell und von allen Verantwortlichen gemeinsam getroffen werden. Um wieder in ein geordnetes Verfahren der Bearbeitung von Asylanträgen kommen zu können, müssen auch die Fragen des Nachzugs von Familienangehörigen klar und deutlich geregelt werden.“

Pressemitteilung / Ministerium für Inneres und Sport M-V


Ähnliche Beiträge