Skip to main content

Nachrichten Mecklenburg-Vorpommern

Familienkonferenz durch Ministerin Schwesig in Schwerin eröffnet

Konferenz will „Werte erlebbar machen“

msSozialministerin Manuela Schwesig hat am Donnerstag in Schwerin die diesjährige Familienkonferenz eröffnet. Sie steht unter dem Titel „Werte erlebbar machen – alter Hut neu aufgelegt?“

Die Konferenz geht auf eine gemeinsame Initiative des Sozialministeriums und des Landesverbandes des Deutschen Roten Kreuzes zurück.

Zahlreiche Vertreter aus Vereinen und Verbänden, Mitarbeiter von Familienbildungsstätten, Kindertageseinrichtungen und Mehrgenerationenhäusern berieten darüber, welche Werte für Familien wichtig sind und wie man das Bewusstsein für diese Werte stärken kann.

Das Verständnis von Politik und Gesellschaft dafür, was „Familie“ sein könne und leisten müsse, habe sich in den letzten Jahren stark verändert, sagte Ministerin Schwesig. „Heute können sich alle darauf einigen, dass die Erziehung von Kindern nicht nur Aufgabe der Eltern ist – die Kindertagesförderung ist immer stärker in den Mittelpunkt gerückt.“

Um die Eltern zu stärken, unterstützt das Land Mecklenburg-Vorpommern u. a. Familienzentren und Familienbegegnungsstätten.

„Wir brauchen in der Kindertagesförderung Angebote, die sich tatsächlich am Bedarf von Eltern orientieren.“ Dazu zählten zum einen flexible Öffnungszeiten, zum anderen Betreuung in „Randzeiten“.


Ähnliche Beiträge