Seilschaften und Netzwerke

Korruption – das ist doch kriminell! Ja, aber war das auch schon immer so? Oder könnten Seilschaften und Netzwerke, die uns heute korrupt erscheinen, vielleicht auch ihre guten Seiten gehabt haben? Diese und weitere Fragen werden am 12. Mai 2016 in der Familien-Universität beantwortet. Prof. Dr. Birgit Emich referiert zum Thema „Seit wann ist Korruption schlecht!? Seilschaften, Netzwerke und andere nützliche Beziehungen in historischer Sicht“. Die Veranstaltung findet um 16:00 Uhr im Alfried Krupp Wissenschaftskolleg, Martin-Luther-Straße 14, statt. Der Eintritt ist frei.

Der Vortrag zeigt anhand der Geschichte der Frühen Neuzeit (ca. 1500–1800), dass Netzwerke und persönliche Beziehungen für das Funktionieren politischer Systeme tatsächlich wichtig waren – und warum das heute nicht mehr so sein sollte. Im Mittelpunkt werden dabei die Päpste und die Stadt Rom stehen. Deren Paläste, Kirchen und Kunstsammlungen sind ohne die „Korruption“ vergangener Zeiten gar nicht vorstellbar!

Termin: Familien-Universität Greifswald, Vortrag von Prof. Dr. Birgit Emich, Donnerstag, 12.05.2016, 16:00 Uhr, Alfried Krupp Wissenschaftskolleg, Martin-Luther-Straße 14, 17489 Greifswald

Pressemitteilung der Ernst-Moritz-Arndt-Universität zu Greifswald