Fit fürs freiwillige Engagement!

Junge Menschen wollen sich für die Gesellschaft engagieren, wissen aber häufig nicht, wie und wo. Einen möglichen Einstieg bietet der Landesverband M-V der SJD – Die Falken in den Winterferien 2010.

Vom 6.02. bis zum 13.02.2010 findet eine Ausbildung zum Jugendgruppenleiter statt. Hier werden Grundkenntnisse im Umgang mit Kinder- und Jugendgruppen vermittelt und die Teilnehmenden in Konfliktlösung und Moderation geschult. Vermittelt werden von den erfahrenen Teamerinnen und Teamern unter anderem auch rechtliche Grundlagen, Strukturen der Jugendarbeit, Spiele aus der Zeltlagerpädagogik und Projektplanungen.

Nach Ablauf der Schulung kann die Jugendgruppenleitercard oder JuLeiCa erworben werden, die deutschlandweit gültig ist und viele Vergünstigungen ermöglicht.

„Die Gruppenleiterausbildung ist nur ein erster Schritt bei unserer Kampange zum Aufbau neuer Kinder- und Jugendgruppen in M-V.“ meint Stephan Thiemann, Landesvorsitzender der Falken. „Für eine starke Selbstorganisation von Kindern und Jugendlichen suchen wir Menschen, die Lust und Zeit haben, um mit Kindern und Jugendlichen gemeinsam die Freizeit zu gestalten, zu verreisen und demokratische Verhaltensweisen auszuprobieren.“

Die neuen Gruppenhelferinnen und -helfer können über Himmelfahrt an der bundesweiten Helfer-Weiterbildung „Die Gruppe machts!“ teilnehmen und ihr erworbenes Wissen auf dem Landescamp der Falken in Mecklenburg-Vorpommern im Juni 2010 in die Praxis umsetzen. Danach gibt es Unterstützung zum Aufbau von Kinder- und Jugendgruppen vor Ort.

Die Jugendgruppenleiterausbildung richtet sich an junge Menschen ab 15 Jahre, die Teilnahme kostet 25 Euro. Informationen gibt es im Landesbüro der SJD – Die Falken, Telefon 038203/63684 oder per e-mail an info@falken-mv.de.

Die Sozialistische Jugend Deutschlands – Die Falken ist ein unabhängiger Kinder- und Jugendverband. Der Verband steht in der Tradition der Arbeiterjugend und Kinderfreundebewegung der Weimarer Republik. Die Falken veranstalten Fahrten, Seminare und Internationale Jugendbegegnungen. Selbstorganisation, demokratische Mitbestimmung und Koedukation sind neben Freiheit, Gerechtigkeit und internationaler Solidarität Prinzipien der Falkenarbeit.