Fahranfänger überschlug sich auf der L 101

18-Jähriger blieb unverletzt

Am Donnerstagmorgen ereignete sich auf der L 101 zwischen Glasin und Neukloster (LK Nordwestmecklenburg) ein Verkehrsunfall. Wie die Polizei informierte, fuhr ein 18-jähriger Fahranfänger mit seinem VW in einer Rechtskurve zu schnell und kam durch die schlechten Wetterverhältnisse von der Fahrbahn ab, überschlug sich einmal und kam schließlich im linken Straßengraben zum Stehen. Am VW entstand wirtschaftlicher Totalschaden. Der Fahrer blieb glücklicherweise unverletzt.