CDU stärkste politische Kraft

Auch M-V wählte am 26.Mai, so auch Wismar. Das Ergebnis stimmt nur Bündnis 90/Die Grünen so richtig glücklich… F.: mm

Bei den Europa- und Kommunalwahlen in M-V 2019 setzte sich erwartungsgemäß die CDU durch. Nach dem vorläufigen amtlichen End-Ergebnis für die Wahl zum europäischen Parlament votierten 24,5 Prozent der tatsächlich Wählenden für die Union. Auf Rang zwei folgt die AfD mit 17,7 Prozent. Die SPD muss sich mit 15,6 Prozent begnügen. Dicht dahinter folgt die LINKE mit 13,9 Prozent. Und Bündnis 90/Die Grünen verbessern sich deutlich auf 10,8 Prozent. Die FDP „landet“ lediglich bei 3,9 Prozent.

Bei den Wahlen zu den Kreistagen der Landkreise und den Gemeindevertretungen der kreisfreien Städte in Mecklenburg-Vorpommern 2019 konnte die CDU mit 25,4 Prozent ebenfalls stärkste politische Kraft werden, vor den LINKEN mit 16.3 Prozent, der SPD mit 15,4 Prozent, der AfD mit 14 Prozent, Bündnis 90/Die Grünen mit 10,3 Prozent und der FDP mit 4,3 Prozent.

In Rostock, der größten und wirtschaftsstärksten Stadt in M-V, wird zudem ein neuer Oberbürgermeister gewählt. Im ersten Wahlgang setzte sich der parteilose Kandidat der CDU und der FDP Claus Ruhe Madsen mit 34,6 Prozent durch. Auf Rang zwei kam der Politiker der LINKEN Steffen Bockhahn, der 18,9 Prozent Zustimmung erhielt. Zwischen beiden Kandidaten kommt es nun zu einer Stichwahl.

Übrigens: Bei der Europawahl in M-V gaben mehr als 58 Prozent der Wahlberechtigten ihre Stimme ab – ein Plus von über 11 Prozent im Vergleich zur letzten Europawahl 2014 (47 Prozent).

M.Michels