Skip to main content

Nachrichten Mecklenburg-Vorpommern

Es geht um Nichts!

KinderUni-Vorlesung zum Vakuum

Klaus Deistung freut sich auf seine nunmehr vierte KinderUni-Vorlesung.
Foto: Hochschule Wismar/KB [M]

(Wismar) Am Freitag, dem 27. April 2018, widmet Klaus Deistung eine ganze KinderUni-Vorlesung dem Nichts. Seine nunmehr vierte Vorlesung für die jüngsten Studierenden von 8 bis 12 Jahren beginnt zur gewohnten Zeit um 15:00 Uhr sowie um 16:30 Uhr und trägt den Titel „Vakuum – spannende Möglichkeiten mit Nichts“. Anmeldungen sind über die Webseite www.hs-wismar.de/kinderuni möglich.

Leere und Stille

In einem Vakuum gibt es kein Leben, eine Kerze erlischt und Schall wird nicht übertragen. „Und obwohl ein Vakuum aus „Nichts“ besteht, hat es sehr viel Kraft“, so Klaus Deistung. Er wird in der KinderUni-Vorlesung Vorgänge unter Vakuumbedingungen anhand physikalischer Experimente anschaulich demonstrieren. Dazu gehört zum Beispiel, wie sich durch Unterdruck ein Nordlicht nachbilden lässt. Wie die KinderUni-Studenten auch zu Hause Vakuum erzeugen können und dafür lediglich ein Glas mit einem Getränk sowie einen Halm benötigen, wird er ebenfalls zeigen.

Wieviel Vakuum man benötigt, um so dünne Schichten aus Gold, Kupfer herzustellen, dass man durch sie hindurchsehen kann und wofür diese eingesetzt werden, wird ausführlich erklärt. So gibt es sowohl einen großen Bedarf an dünnen Schichten für den Laboreinsatz als auch deren Einsatz im Alltag, zum Beispiel dann, wenn Räume vor starker Sonneneinstrahlung geschützt werden sollen.

Ein Leben mit der Technik

Nach seinem Studium zum Ingenieur des Nachrichtentechnischen Dienstes bildete Klaus Deistung Funkmechaniker und Meister aus, um als Student in den Hörsaal zurückzukehren. Denn 1980 begann er ein Aufbaustudium an der Ingenieurhochschule Wismar zum Diplom-Ingenieur.

Nach diesem Abschluss und einer kurzen Unterbrechung blieb er ab 1985 der Hochschule Wismar bis zu seinem Renteneintritt treu, war u. a. am Institut für Oberflächen und Dünnschichttechnik (IfOD) beschäftigt und betreute auch Studierende aus verschiedenen Ländern der Welt bei der Laborarbeit.

Zu seinen Hobbies zählten zahlreiche Vorträge im Rahmen der Urania sowie an der Hochschule Wismar.

Anmeldung und Kontakt

Interessierte können sich direkt über das Formular auf der Website der KinderUni Wismar (hs-wismar.de/kinderuni), per E-Mail: kinder-uni@hs-wismar.de, telefonisch bei Silke Schröder: 03841 753-72 09 oder direkt vor der Vorlesung anmelden. Die Teilnahme ist kostenlos. Eltern, Verwandte und Freunde können wie gewohnt die Vorlesung im Hörsaal 201 mittels Videoübertragung verfolgen.

Pressemitteilung der Hochschule Wismar


Ähnliche Beiträge