Skip to main content

Nachrichten Mecklenburg-Vorpommern

Erweiterung und Sanierung des Erlebnisbades macht Boizenburg ein Stück attraktiver

„Ich bin mir sicher, dass die Fördermittel für diese Maßnahme, die speziell auf Jugendliche ausgerichtet ist und ihnen Erlebnisse im Rahmen ihrer Freizeit- und Erholungsaktivitäten verschafft, sinnvoll verwandt werden und dazu beitragen, die Stadt Boizenburg wieder ein Stück vorwärts zu bringen“, sagte der Minister heute anlässlich der Übergabe des Fördermittelbescheides für den Ausbau des Erlebnisbades im Boizenburger Ortsteil Schwartow.

Dabei handelt es sich um den ersten Zuwendungsbescheid des Jahres 2009 über die im Ministerium verwalteten Mittel der integrierten ländlichen Entwicklung.

Die Sanierung und Erweiterung des Naturerlebnisbades Schwartow wird mit 230.788 Euro gefördert.

Dazu gehört unter anderem die Nutzungserweiterung des bisherigen Lager- und Grillplatzes für Freizeit- und Erholungsaktivitäten insbesondere für Jugendliche. Geplant sind der Bau eines Sanitärtraktes, zusätzliche Spielplatzgerätschaften, ein Volleyballfeld und zusätzliche Gruppensitzgelegenheiten sowie ein Wasserrastplatz. Darüber hinaus sollen eine befestigte Zuwegung realisiert und ein Baumhaus errichtet werden.

In den Jahren 2001 bis 2007 wurden im Flurneuordnungsverfahren Boizenburg zehn Maßnahmen der öffentlichen Dorferneuerung mit einem Investitionsvolumen von rund 975.000 Euro realisiert. Diese wurden mit ca. 720.000 Euro gefördert.

Im Bereich der ländlichen Infrastruktur wurden im selben Zeitraum acht Wasser- und Wegebauprojekte mit einem Investitionsvolumen von rund 457.000 Euro verwirklicht. Die Förderung betrug ca. 400.000 Euro.

Im Rahmen der privaten Dorferneuerung wurden insgesamt 17 Maßnahmen mit einem Fördervolumen von rund 116.000 Euro unterstützt.


Ähnliche Beiträge