Fakultätentag für Maschinenbau und Verfahrenstechnik bescheinigt der Fakultät für Maschinenbau und Schiffstechnik erneut eine hohe Qualität in Forschung, Lehre und Organisation

Der Fakultätentag für Maschinenbau und Verfahrenstechnik (FTMV) verlieh der Fakultät für Maschinenbau und Schiffstechnik der Universität Rostock im Juli 2017 in Weimar erneut sein Gütesiegel. Es ist für den Zeitraum von 2018 bis 2020 gültig.

Das Gütesiegel bescheinigt der Fakultät – die sich an dem freiwilligen Evaluationsprozess zur Qualitätssicherung des FTMV beteiligt hat – eine hohe Qualität in Forschung, Lehre und Organisation. Aufgrund der breiteren Datenbasis geht es über bisherige Rankings weit hinaus. Die Bewertung erfolgte zu zahlreichen Kennzahlen in Forschung, Lehre und Administration, darunter beispielsweise Anzahl und Qualität der Veröffentlichungen, Drittmittelsummen, Anzahl der Promotionen oder genderbezogene Fragen.

Die Fakultät für Maschinenbau und Schiffstechnik hat die vom FTMV gesetzten hohen Qualitätsanforderungen erneut umfassend erfüllt und beweist damit wieder einmal mehr, dass Maschinenbau in Rostock exzellent in Forschung, Lehre und interner Struktur ist.

Die Rostocker Maschinenbau-Ausbildung ist erste Wahl für Studierende.

Pressemitteilung / Universität Rostock

Aufnahme: Gütesiegelübergabe an Prof. Gerhard Scharr (rechts) / Foto: Universität Rostock.