Skip to main content

Nachrichten Mecklenburg-Vorpommern

Ernährung ist wichtiger Bestandteil der Gesundheitsförderung und des Gesundheitstourismus

„Gerade mit Blick auf die Landesinitiative „Gesundheitsland M-V“ ist Ernährung ein wichtiger Bestandteil der Landesstrategie zur Gesundheitsförderung im allgemeinen und zur Förderung des Gesundheitstourismus“, sagte der Minister für Landwirtschaft, Umwelt und Verbraucherschutz Dr. Till Backhaus anlässlich des 1. Ernährungsforums der Deutschen Gesellschaft für Ernährung (DGE) e.V., Sektion Mecklenburg-Vorpommern, heute in Neubrandenburg.

Dies entspräche auch der mit allen beteiligten Ressorts entwickelten Zukunftsstrategie, die alle Bereiche des Lebens berücksichtigt. „Diese Visionen umzusetzen, ist eine wichtige Voraussetzung, um unserem Anspruch zu genügen, eine der führenden Gesundheitsregionen Deutschlands zu werden“, heißt es im Grußwort des Ministers.

Ernährung und ganz besonders präventive Ansätze gegen Fehl-Ernährung seien wichtige Bestandteile der Gesundheitsförderung. „Wie notwendig hier Initiativen sind, zeigt der alarmierende Gesundheitszustand weiter Teile der Bevölkerung und leider auch der jungen Menschen. In diesem Zusammenhang wird der Stellenwert der Ernährung in Bezug auf den Gesundheitsaspekt weiter steigen“, so Minister Dr. Backhaus.

Seit Jahren gibt es in Mecklenburg-Vorpommern zahlreiche Akteure und Initiativen zur Förderung einer ausgeglichenen Ernährung, die zunehmend den Bewegungsfaktor berücksichtigen. Insgesamt sollen nach Auffassung von Minister Dr. Backhaus Zusammenarbeit und Partnerschaften gefördert werden, damit die Bevölkerung unseres Landes einen gesünderen Lebensstil mit ausgewogener Ernährung und ausreichend Bewegung annimmt. „Auf ein gesundheitsbezogenes Qualitätsmanagement im Ernährungsbereich darf dabei nicht verzichtet werden“, sagte er. „Diese Qualitätsanforderungen zu formulieren und für die Gemeinschaftsverpflegung bundesweit praktikabel zu gestalten, war, ist und bleibt ein Hauptaufgabengebiet der DGE.“


Ähnliche Beiträge