Skip to main content

Nachrichten Mecklenburg-Vorpommern

Enkeltrickbetrüger in Wismar unterwegs

In Wismar ist gegenwärtig ein so genannter Enkeltrickbetrüger unterwegs.

Bislang sind am heutigen Donnerstag drei Fälle bekannt geworden. Allerdings kam es nie zur Geldübergabe an den noch unbekannten Täter, sodass die Polizei in allen Fällen wegen versuchten Betruges ermittelt. So hatte in einem Fall der unbekannte Betrüger, der sich am Telefon einer Seniorin gegenüber als Enkel ausgab, insgesamt 29000 Euro für den Kauf eines Autos gefordert. Die Frau ließ sich allerdings nicht darauf ein und rief die Polizei. Die Polizei geht davon aus, dass der unbekannte Mann weiterhin mit dieser Masche im Raum Wismar unterwegs ist und warnt deshalb die Bevölkerung vor diesem dreisten und skrupellosen Betrüger. Insbesondere ältere Menschen werden immer wieder Opfer derartiger Betrugsdelikte. Ihre Gutgläubigkeit nutzen solche Täter gern für ihre kriminellen Machenschaften aus.

Zum sicheren Schutz vor solchen Straftaten rät die Polizei:
– Sich immer rückversichern, ob es sich bei dem Anrufer tatsächlich um einen nahen Angehörigen handelt!
– Niemals Bargeld – schon gar keine hohen Beträge – an Fremde aushändigen!


Ähnliche Beiträge