Bis zum 3. Juni können sich allgemeinbildende Schulen bewerben

Die Festspiele M-V sind seit 1990 aus dem Kulturkalender in M-V nicht mehr wegzudenken. M.M.

Die Festspiele Mecklenburg-Vorpommern suchen in Kooperation mit dem Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur Mecklenburg-Vorpommern eine neue Partnerschule. Bis zum 3. Juni 2018 können sich alle allgemeinbildenden Schulen im Land für das Schuljahr 18/19 als Partnerschule bewerben. Inhalt der Partnerschaft ist die Durchführung von unterschiedlichen musikalischen Projekten, wie z. B. Workshops, Kurzkonzerten und Gesprächen mit Festspielmusikern in der Schule, in enger Zusammenarbeit mit den Festspielen Mecklenburg-Vorpommern. Höhepunkt ist ein Festspielkonzert in der Partnerschule, das von der Schule selber organisiert wird.

Bewerben können sich alle allgemeinbildenden Schulen bis zum 3. Juni 2018 bei Julia Ligum (j.ligum@festspiele-mv.de). Eine bisherige künstlerische oder musikalische Profilierung der Schule ist keine Voraussetzung für die Auswahl. Kriterien sind vielmehr Interesse und Engagement für die Zusammenarbeit. Die Ausschreibung, das Bewerbungsformular sowie weitere Informationen sind abrufbar auf dem Bildungsserver unter „bildung-mv.de“ und unter „festspiele-mv.de/festspiele-entdecken/maeck-pomm/partner/.

Neben der Partnerschule wird eine Projektschule für kleinere gemeinsame Aktivitäten ausgewählt. Die Auswahl erfolgt in Abstimmung mit dem Ministerium für Bildung, Wissenschaft und Kultur Mecklenburg-Vorpommern. Im Juli 2018 stellen Ministerin Birgit Hesse und Intendant Dr. Markus Fein die ausgewählte Partnerschule bei einem Schulbesuch vor.

Dr. Ina Voigt, Leitung Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Festspiele Mecklenburg-Vorpommern gGmbH