Skip to main content

Nachrichten Mecklenburg-Vorpommern

Endlich Urlaub von allem…

Zeit zum Nachdenken, Erholen und Nichtregieren

Von wegen trübes Wetter – die Sonne wird lachen. Und nicht nur die! M.M.

Es ist Halbzeit im Jahr 2018. Es war bisher ein so grauenhaftes Jahr, dass es fast schon wieder gruselig-schön ist. Vor allem dann, wenn man/frau in der Position des Beobachters/ der Beobachterin ist. Schon lange fragt sich dieser bzw. diese, wie lange der ganze dargebotene Nonsens in Politik, Medien, Wirtschaft, Kultur und Sport noch bestehen bleibt. Eine Kanzlerin ohne hinreichenden Rückhalt in der eigenen Bevölkerung. Ein US-Präsident, der die halbe Welt in den Abgrund twittert. Gewiefte russische, französische und türkische Präsis, die ihre eigenen Spielereien durchführen. Dazu jede Menge Tod, Verderben und Rosstäuscherei. Dass da der amtierende Fußball-Weltmeister gleich nach der Vorrunde „Adios“ sagte, folgerichtig. Die Welt ist ein Tollhaus.

NICHTS machen

Wie soll es nun weiter gehen? Heißer Tipp an unsere Spitzen-Politiker… Macht das, was ihr am besten könnt. Nämlich NICHTS. „Wer nicht tutet, macht auch keine Fehler!“, heißt es schon in der Straßenverkehrsordnung. Es sei denn, hinter ihm hupt jemand. Aber das merken unsere politischen Spitzenkräfte, auserwählt in geistreichen Bewerbungsverfahren mit fast unüberwindbaren Hürden, ja nicht mehr. Nie vergessen: Welche Herausforderungen hatten diese in der Vergangenheit schon bestehen müssen… Eine Bewerbungsstation ging so: Wer sich zuerst bewegte, hatte verloren. Da konnten einige ihre Pattex-Qualitäten unter Beweis stellen. Kein Wunder, dass einige von den erfolgreichen Bewerberinnen und Bewerbern von einst noch immer oben auf sind, auch „in Meck-Pommistan“. In „Spree-Athen“ sowieso.

Das berühmte „Quäntchen Glück“

Da zählt vor allem das berühmte „Quäntchen Glück“, um es in den öffentlichen Dienst, in politische Spitzenpositionen zu schaffen. Allerdings wird in Deutschland das „Quäntchen Glück“ neuerdings mit „Quäntchen Vitamin B“ übersetzt… Also, wer keinen kennt, der jemanden kennt, der wiederum jemand anderes kennt, dann… – Hat derjenige schlechte Karten! Ähnlich wie „in der Zone“.

Aber nun gilt – Erholung ist angesagt!

Nun ist aber Sommerzeit und es ist Erholung angesagt. Die CSU erholt sich von Frau Merkel, Frau Merkel von der CSU. Die SPD dämmert weiter vor sich hin. Die Linke grübelt noch, ob sie lieber Frau Kipping oder Frau Wagenknecht folgen soll (Ich präferiere, ganz neutral, Frau Wagenknecht!). Die AfD hat ein ähnliches Problem – entweder Björn Höcke oder Alice Weidel (Auch hier, ganz neutral, für Alice Weidel!). Die FDP ist immer noch im Selbstfindungsmodus und die Grünen leben weiterhin in ihren Parallel-Universen bzw. Traum-Welten. Da kann man sich gleich für die Partei der bibeltreuen Christen entscheiden, die haben wenigstens noch echte Werte und Anschauungen. Alles begann mit „Adam und Eva“ und endet bekanntlich mit „Angie und Horst“.

Her mit dem Notausgang

Das bedeutet für uns alle – den Notausgang zu suchen. Der BREXIT ist schon besetzt. Wir müssen uns unsere eigenen Ausgänge schaffen. Am besten schließen wir Vorpommern an Polen an und Mecklenburg läßt sich mal wieder von Schweden, Engländern oder Russen besetzen. Lange wird es „so“ nicht gut gehen. Das weiß ein jedes „helle Köpfchen“, nur die wenigsten benutzen es zum Nachdenken.

Dafür bleibt ja nun genug Zeit. Es sind Ferien, es ist Urlaub! Auf in die Beton-Burgen der Karibik oder nach Balkonien in M-V…

Der Sommer wird heiß. Allerdings wird das meiste nicht so heiß gegessen, wie es gekocht wird. Bestenfalls verbrennt man sich dabei die Zunge, was hierzulande anno 2018 schon wieder mächtig gefährlich sein kann…

Marko Michels

 


Ähnliche Beiträge