Skip to main content

Nachrichten Mecklenburg-Vorpommern

Ein Kohlekraftwerk in Lubmin – Chance oder Risiko?

Der Bau eines Kraftwerks in Lubmin ist wohl das umstrittenste Unternehmen in diesem Jahr. Die JuLis Mecklenburg und Vorpommern sehen in den zwei Milliarden Euro eine einmalige Investition für das Land.

Aber dürfen die Bürger nicht übergangen werden. Nico Völker, Vorsitzender der Jungen Liberalen MV, erklärte dazu:
„Solch eine große Summe von einem privaten Investor hat dieses Land wohl noch nie gesehen. Die wirtschaftlichen Vorteile wären wahrlich unübertroffen, da sich in Zukunft auch andere Unternehmen ansiedeln würden und jede Menge Arbeitsplätze entstehen.“
„Andererseits sind die wütenden Proteste vieler Bürger nicht zu übersehen. Ein zentraler Beschluss aus Schwerin würde wie ein Diktat über diese Engagierten wirken. Daher wäre es am besten, wir lassen das Volk entscheiden, ob es die Arbeitsplätze will oder nicht. Wir fordern ein Referendum für diese wichtige Entscheidung.“, so Völker weiter.
„Selbst bei großen Projekten darf die Nähe zum Bürger nicht für finanzielle Vorteile geopfert werden!“


Ähnliche Beiträge