Skip to main content

Nachrichten Mecklenburg-Vorpommern

„Ein herausragendes Resultat, das beste seit Jahren…“

Nachgefragt beim Deutschen Schützen-Bund


Die olympischen Konkurrenzen 2016 im Sportschießen liegen inzwischen fast drei Monate hinter uns. Italien mit viermal Gold, dreimal Silber, Deutschland mit 3 x Gold, einmal Silber, China mit einmal Gold, zweimal Silber, viermal Bronze, Südkorea sowie Vietnam mit jeweils einmal Gold, einmal Silber waren dabei die erfolgreichsten Schützen-Nationen in Rio.

Vier Medaillen für deutsche Sportschützen

Für den Deutschen Schützen-Bund gab es goldene Momente bei den Spielen 2016 durch Christian Reitz (Schnellfeuerpistole), Henri Junghänel (Kleinkaliber liegend, 50 Meter) und Barbara Engleder (Sportgewehr). Silber mit der Sportpistole errang Monika Karsch. Weitere vordere Platzierungen aus deutscher Sicht waren zwei vierte Ränge, ein fünfter Rang und ein sechster Rang.

Auch starke italienische Schützen-Mannschaft in Rio

Die restlichen zwölf Goldmedaillen im Sportschießen 2016 gingen an Jing Jong-oh (Südkorea, Freie Pistole), Niccolo Campriani (Italien, Luftgewehr und Kleinkaliber Dreistellungskampf 50 Meter), Josip Glasnovic (Kroatien, Trap), Fehaid Al-Deehani (Unabhängiger Athlet, Kuweit, Doppeltrap), Gabriele Rosetti (Italien, Skeet), Zhang Mengxue (China, Luftpistole), Anna Korakaki (Griechenland, Sportpistole), Virginia Thrasher (USA, Luftgewehr) und Catherine Skinner (Australien, Trap).

Erstes Olympia-Gold für Vietnam

Hoang Xuan Vinh erkämpfte mit seinem Erfolg mit der Luftpistole die erste olympische Goldmedaille überhaupt für Vietnam. Diana Bacosi aus Italien setzte sich in einer spannenden Entscheidung im Wurftauben-Schießen (Skeet) durch.

Silber für deutsche Bogenschützin ebenfalls in Rio

Im Bogenschießen dominierte wieder einmal Südkorea mit 4 x Gold, 1 x Bronze. Das deutsche Bogenschützen-Team kam zu einer überraschenden Silbermedaille…

Wie beurteilt nun Birger Tiemann, der Pressesprecher des Deutschen Schützen-Bundes, das schützensportliche Jahr 2016?!

Nachgefragt

B.Tiemann über die olympischen Schützen-Wettkämpfe 2016, das Schützen-Jahr 2016 allgemein und die kommenden Höhepunkte im Sportschießen 2017

„Ein herausragendes Resultat, das beste seit Jahren…“

Frage: Herr Tiemann, die deutschen Sportschützinnen und Sportschützen feierten ausgezeichnete Erfolge in Rio. Wie beurteilen Sie die Ergebnisse im olympischen Schießsport in Rio – nicht nur aus deutschem Blickwinkel?

Birger Tiemann: Es war ein herausragendes Resultat, das beste seit Jahrzehnten. Drei Gold- und eine Silbermedaille für den deutschen Schießsport hat es lange Zeit nicht gegeben. Dazu kommt auch noch die Silbermedaille im Bogensport für Lisa Unruh.

Frage: Wie verlief des Jahr 2016 insgesamt für den Deutschen Schützen-Bund – auch jenseits von Rio?

Birger Tiemann: Es war ein sehr erfolgreiches Jahr. Die vielen Siege bei Welt- und Europameisterschaften und den Weltcups des Internationalen Schießsportverbandes (ISSF) sowie der World Archery (WA) geben zu weiteren positiven Entwicklungen Anlass.

Frage: Haben letztendlich die Olympiasiege von Rio einen Schützen-Boom in Deutschland entfacht? Gab es schon reges Interesse der jungen Sporttalente zum Sportschießen?

Birger Tiemann: Das kann man jetzt noch nicht beurteilen. Das werden wir sehen, wenn Ende Januar die aktuellen Mitgliedszahlen von unseren Landesverbänden eintreffen.

Letzte Frage: Welche Höhepunkte wird es 2017 im Sportschießen geben?

Birger Tiemann: Die Europameisterschaften Druckluftwaffen in Maribor im März, die Kleinkaliber-EM Mitte Juli in Baku und dann natürlich aus DSB-Sicht das große Heimspiel beim Weltcup der Bogensportler im August in Berlin.

Vielen Dank, weiterhin bestes Engagement für den Schützensport und maximale Erfolge!

Exkurs: Der Schützensport in M-V zum Jahresendspurt

In puncto Schützensport gab und gibt es zum Jahresende auch in M-V noch einige Höhepunkte. Am 9.November fand der dreizehnte Landeskönigsball mit der Sportlerinnen- bzw. Sportler-Ehrung des Landesschützenverbandes M-V in Neubrandenburg statt.

Dabei wurden Schützinnen und Schützen aus M-V für hervorragende Leistungen ausgezeichnet. Annedore Röbisch vom SV Diedrichshagen 2000 erhielt eine spezielle Ehrung für die Wiederholung ihres deutsches Meister-Titels im Bogenschießen in der Halle 2016.

Zudem wurden die Leistungen aufstrebender erfolgreicher Sportschützinnen und Sportschützen des SV Vier Tore Neubrandenburg gewürdigt, so Lisa Regner, Arne Theuerkauf und Charlotte Wendt (einschließlich Trainer Günter Hettig), die als Schüler-Mannschaft Luftpistole 2016 den deutschen Meister-Titel errangen, Theo Hadrath für seine Bronze-Medaille bei der EM in der Disziplin Luftpistole mit der deutschen Mannschaft und Charleen Bänisch ebenfalls für ihre Bronze-Medaille bei den Deutschen Meisterschaften der Juniorinnen A in der Disziplin Luftgewehr.

Einige Wettkämpfe im Schützensport stehen in M-V noch auf dem Programm, beispielsweise die Vereinsmeisterschaften in der Disziplin WA-Halle im Bogenschießen der Schweriner Schützenzunft am 3.Dezember oder der 22.Silvesterpokal in der Disziplin Großkaliber-KW des Neubukower Schützenvereines von 1858/1990 am 31.Dezember.

Marko Michels


Ähnliche Beiträge