Nachgefragt bei Frank Tetzlaff

Osterzeit – da ist auch im Tierpark Greifswald alljährlich viel los. Neben spannenden Rundgängen und interessanten Tieren gibt es natürlich auch viele Ostereier…

Was ist jedoch konkret im Tierpark Greifswald zu Ostern so los?!

Nachgefragt bei Frank Tetzlaff vom Tierpark Greifswald

F.Tetzlaff über Aktuelles und Künftiges im Tierpark Greifswald

„Das Osterfest wird auch im Tierpark Greifswald zu einem besonderen Erlebnis…“

Frage: Der Tierpark Greifswald – Stichwort „Vogelgrippe“ – hatte ja 2017 bereits schwierige Momente zu meistern… Wie ist jetzt die Stimmung?

Frank Tetzlaff: So langsam entspannt sich alles und wir haben mittlerweile auch wieder die behördliche Genehmigung, den Besucherverkehr und die Bewirtschaftung des Parks ohne gesonderte Auflagen durchzuführen. Der Vogelbestand ist wieder komplett im Freien und damit auch für unsere Gäste zu sehen. Das Ganze hat uns aber natürlich viel Kraft, Zeit und Geld gekostet. Wir mussten den Park ja zwei Wochen für Besucher schließen. Da fehlen dann natürlich die Einnahmen.

Auch die Kosten für die seuchenhygienischen Maßnahmen waren nicht unerheblich, ganz zu schweigen vom Wohlbefinden unserer befiederten Zöglinge, die ja zum Teil seit November in geschlossenen Stallanlagen untergebracht waren.

Frage: Zu einem angenehmen Thema: Ostern 2017 – was können, was dürfen die Besucher erwarten?!

Frank Tetzlaff: Traditionell steht natürlich das Osternester-Suchen auf unserer Osterwiese im Vordergrund. Es wird aber ringsherum viele kleine Attraktionen geben, die das Fest wieder zu einem besonderen Erlebnis werden lassen.

Im Kükenhaus werden unsere frisch geschlüpften Osterküken zu sehen sein, eine Kaninchen-, Tauben- und Waldtier-Ausstellung steht bereit, die Hüpfburg ist aufgebaut, es gibt eine Tierschau und eine kommentierte Futter-Runde und eine Tiertaufe. Zudem soll ein Teilbereich der neuen Wasserschwein-Anlage eröffnet werden.

Für das leibliche Wohl werden unsere Mitarbeiter natürlich auch wieder sorgen: Bratwurst vom Grill, Popcorn, gebackene Waffeln, Stockbrot und vieles mehr erwartet unserer Gäste.

Wer es lieber ruhiger mag, kann das Angebot unseres Cafés in Anspruch nehmen und sich beim Osterbrunch anmelden oder am Nachmittag Kaffee bzw. Kuchen genießen.

Frage: Zu Ostern gibt es ja mitunter Wetter-Kapriolen… Gibt es „Schlecht-Wetter-Varianten“?

Frank Tetzlaff: Das meiste findet natürlich im Freien statt und der Erfolg eines solchen Festes ist immer von der Witterung abhängig. Aber auch bei schlechtem Wetter gibt es hier einiges zu erleben und auf der Tierpark-Runde kann man sich in den Tierhäusern, wie dem Küken- oder dem Wasserschweinhaus, oder in der Zooschule aufhalten. Auch der Besuch des Cafés lohnt sich. Zurzeit sind hier unsere Störche live bei ihrem Brutgeschäft auf einem Monitor zu erleben.

Frage: Was gibt es ansonsten an Neuigkeiten aus dem Tierpark Greifswald?

Frank Tetzlaff: Unser aktuelles Bauvorhaben ist die Fertigstellung unserer neuen Wasserschwein-Anlage. Wie bereits erwähnt, wird zu Ostern bereits ein Teilbereich eingeweiht.

Die Komplettierung der gesamten Anlage soll dann zum Sommer erfolgen und die Tiere dann vom so genannten Südamerika-Hang in das Gehege umziehen. In diesem Haus wird auch eine Gruppe Chinchillas einziehen, die als südamerikanische Nager den Bestand vervollständigen.

Dann ist Frühlingszeit natürlich auch immer Jungtierzeit. So gibt es bei unseren Waschbären, Zwergziegen und Kängurus jetzt reichlich Nachwuchs zu beobachten, bei den Störchen sind vier Paare mit der Brut beschäftigt und im Mai steht die Geburt eines Alpakas an.

Letzte Frage: Wie viele Tiere und Tierarten zählt eigentlich zurzeit der Tierpark Greifswald?

Frank Tetzlaff: Wir betreuen momentan 91 Arten bei 675 Individuen.

Vielen Dank, dann weiterhin bestes Engagement für den Tierpark Greifswald sowie viele Erfolge dabei und ein schönes Osterfest!

Marko Michels

Foto (Michels): Der Osterhase 2017?!