Skip to main content

Nachrichten Mecklenburg-Vorpommern

Drogenfund bei Dealer während einer Verkehrskontrolle

1,6 Kilogramm Marihuana und Geld sichergestellt

Am Montagnachmittag führte die Polizei Verkehrskontrollen in der Stralsunder Altstadt durch. Nach Informationen des Polizeipräsidiums Neubrandenburg fiel den vor Ort eingesetzten Beamten ein PKW auf, deren Insassen den Eindruck erweckten, unter Drogen zu stehen. Als die Polizisten einen Schnelltest bei den zwei 31-jährigen Männern durchführten, bestätigte sich dieser Verdacht.

Während der Maßnahme versuchte der Fahrzeugführer fußläufig zu flüchten, konnte aber schnell gestellt werden. Er verweigerte auch einen Urinvortest und versuchte 2 x durch Abgabe von  Wasser als Urinprobe die Ermittlungen zu behindern. Einen gültigen Führerschein besaß er nicht. Der Polizei war er zuvor schon mehrmals als Drogenkonsument, Dealer und auch mit Staatsschutzdelikten aufgefallen. Bei der Durchsuchung der Person wurde ein höherer Betrag an Bargeld aufgefunden. Im PKW konnten Drogen in nicht geringer Menge festgestellt werden. Hierbei kam auch ein Diensthund zum Einsatz.
Die aufgefundenen 1,6 Kilogramm Marihuana und das Geld wurden sichergestellt. Der PKW wurde als Tatmittel beschlagnahmt.

Beide Personen verweigerten die Aussage und wurden vorläufig festgenommen. Eine richterliche Vorführung erfolgte am Dienstag, dem 3.5.2011. Der Richter erließ dabei Untersuchungshaft für den Fahrer. Die weiteren Ermittlungen führt nun die Kriminalpolizeiinspektion Anklam durch.


Ähnliche Beiträge