Skip to main content

Nachrichten Mecklenburg-Vorpommern

Dreiste Trickbetrüger in Rostock erfolgreich

Täter erbeuten EC-Karte inklusive PIN einer 79-jährigen Rentnerin

Bereits am 05.11.2011 gegen 14:30 Uhr rief ein Unbekannter eine 79-Jährige in Rostock – Evershagen an, gab sich als Bankmitarbeiter aus und erfragte telefonisch ihre Kontodaten.

Der dreiste Betrüger teilte der Seniorin mit, dass auf ihrem Konto kein Geld mehr sei und er dies nun überprüfen müsse. Ferner forderte er die Rostockerin auf, ihre EC-Karte samt PIN in einen Umschlag zu stecken. Ein Mitarbeiter würde in Kürze vorbeikommen und die EC-Karte abholen. Wenig später erschien der vermeintliche „Kollege“ und nahm die Karte in Empfang.

Der Unbekannte wird wie folgt beschrieben:

– ca. 20 bis 30 Jahre
– schmächtige Gestalt
– dunkles Haar
– dunkelblauer Anzug

Mit dieser dreisten Masche versuchte vermutlich derselbe Täter, noch am gleichen Tag an die EC-Karten von zwei weiteren Frauen im Alter von 74 und 89 Jahren zu gelangen. Beide Frauen wurden misstrauisch und wollten selbst Kontakt zu ihrer Bank aufnehmen. Daraufhin beendete der Tatverdächtige abrupt das Gespräch.

Die Ermittlungen hat das Kriminalkommissariat Rostock übernommen. Die Polizei geht davon aus, dass ein Zusammenhang zwischen den Straftaten nicht auszuschließen ist.

In diesem Zusammenhang warnt die Polizei erneut vor Trickbetrügern und rät älteren Menschen ein gesundes Misstrauen zu bewahren:

– Geben Sie Fremden gegenüber keine persönlichen Daten  – insbesondere nicht Ihre Bankdaten- an!
– Seien Sie misstrauisch, wenn jemand derartige Informationen von Ihnen erbittet!
– Ziehen Sie Nachbarn oder eine Vertrauensperson hinzu!
– Informieren Sie im Zweifelsfall immer die Polizei!


Ähnliche Beiträge