Skip to main content

Nachrichten Mecklenburg-Vorpommern

Diebstahl von historischen Schweißgeräten steht vor Aufklärung

6 Geräte bei Schrotthändler sichergestellt

Der Diebstahl von etwa 30 historischen Schweißgräten aus Lagerhallen bei Crivitz ist nahezu aufgeklärt. Die Kriminalpolizei in Crivitz hat einen Teil der gestohlenen Schweißgeräte aufgefunden und geht bereits konkreten Hinweisen zu einem mutmaßlichen Tatverdächtigen nach.

Wie ein Polizeisprecher mitteilte, sei der schnelle Ermittlungserfolg insbesondere einem Zeugen zu verdanken, der sich nach Presseveröffentlichungen noch am Freitag bei der Polizei meldete. Nach dem Zeugenhinweis konnte die Polizei bei einem Schrotthändler in Schwerin insgesamt 6 gestohlene Schweißgeräte sicherstellen. Wie sich im Zuge der Ermittlungen herausstellte, hatte der mutmaßliche Tatverdächte bereits Anfang März zwei weiteren Schrotthändlern ebenfalls mehrere Schweißgeräte zum Kauf angeboten und sie als Metallschrott veräußert. Diese Geräte konnten nicht mehr sichergestellt werden, da sie bereits verwertet worden sind. Noch ist allerdings unklar, ob alle entwendeten Schweißgeräte bereits als Schrott veräußert worden sind. Die Ermittlungen der Kriminalpolizei hierzu dauern an.


Ähnliche Beiträge