Skip to main content

Nachrichten Mecklenburg-Vorpommern

Die Städte Güstrow und Putbus wollen Landesgartenschau ausrichten

Bewertungskommission wird bis November Vorschlag für mögliche Ausrichterkommune erarbeiten

Landwirtschafts- und Umweltminister Dr. Till Backhaus nahm am Donnerstagnachmittag die Bewerbungsunterlagen der Städte Güstrow und Putbus für die Ausrichtung einer Landesgartenschau 2014 oder 2015 entgegen.

Wie das Ministerium für Landwirtschaft mitteilte, lägen weitere Bewerbungen bislang nicht vor. Die Bewerbungsfrist endet heute, am 30.9.2011. „Im Land gibt es mittlerweile ausreichend Erfahrungen, was die Ausrichtung einer Gartenschau anbelangt. Wenn auch die drei bisherigen Gartenschauen unterschiedlich angelegt und auch unterschiedlich erfolgreich waren, haben sie doch eindrucksvoll belegt, dass sie die ökologische, städtebauliche, kulturelle, wirtschaftliche und touristische Entwicklung in den jeweiligen Regionen vorangebracht haben. Ich bin gespannt auf die Konzepte der Städte Güstrow und Putbus“, so der Minister bei der Annahme der Unterlagen.

Die Bewerbungsunterlagen werden am 4. Oktober 2011 im Beisein der Mitglieder der Bewertungskommission geöffnet. Die Bewertungskommission unter Federführung des Ministeriums für Landwirtschaft, Umwelt und Verbraucherschutz besteht aus Vertretern weiterer Ministerien, der Deutschen Bundesgartenschau Gesellschaft sowie verschiedenen Verbänden der grünen Berufe, des Tourismusverbandes sowie der Architektenkammer Mecklenburg-Vorpommern. Sie wird anhand eines Bewertungsschemas bis November 2011 einen Vorschlag für eine mögliche Ausrichterkommune erarbeiten. Das Kabinett wird spätestens im Januar 2012 darüber entscheiden.


Ähnliche Beiträge