Skip to main content

Nachrichten Mecklenburg-Vorpommern

Die Besitzverhältnisse am Boden in der Landwirtschaft veränderten sich auch 2007

Die Besitzverhältnisse am Boden in der Landwirtschaft veränderten sich auch 2007 kontinuierlich weiter zugunsten des Eigenlandes.

Nach Mitteilung des Statistischen Amtes bewirtschafteten die Betriebe im vergangenen Jahr 27,4 Prozent eigene landwirtschaftlich genutzte Flächen. 2005 lag dieser Anteil bei 24,4 Prozent (zum Vergleich Deutschland: 36,2 Prozent). Die Pachtfläche verringerte sich auf einen Anteil von 71,5 Prozent.
Die Pachtpreise in Mecklenburg-Vorpommern betrugen 2007 im Durchschnitt 138 EUR je Hektar Ackerland und 70 EUR je Hektar Grünland.
Die eigene selbst bewirtschaftete Fläche erreichte 2007 eine Gesamtgröße von 369 600 Hektar, das sind 27,4 Prozent der landwirtschaftlich genutzten Fläche. 1995 lag dieser Anteil bei 10,2 Prozent. Die Pachtfläche verringerte sich im gleichen Zeitraum auf 963 800 Hektar. Ihr Anteil ging von 88,7 Prozent auf 71,5 Prozent zurück.

Die gepachtete Fläche in den Landwirtschaftsbetrieben hatte 2007 eine Durchschnittsgröße von 249 Hektar, 1995 waren es 356 Hektar (zum Vergleich Deutschland 2005: 39 Hektar). Betriebe in der Hand juristischer Personen pachteten im Mittel 620 Hektar, Personengesellschaften (u. a. GbR) 401 Hektar und Einzelunternehmen (bäuerliche Familienbetriebe) 98 Hektar, darunter im Haupterwerb 170 Hektar und im Nebenerwerb 25 Hektar.

Das durchschnittliche Jahrespachtentgelt, das für die Nutzung fremden Bodens zu zahlen ist, erhöhte sich seit 1995 um mehr als die Hälfte auf 125 EUR je Hektar landwirtschaftlich genutzter Fläche. Beim Ackerland fiel die Erhöhung deutlicher aus (um 59 Prozent auf 138 EUR) als beim Grünland (um 40 Prozent auf 70 EUR). Zwischen den einzelnen Rechtsformen sind die Pachtpreisunterschiede relativ gering. So entrichteten Betriebe in der Hand juristischer Personen im Jahr 2007 durchschnittlich 122 EUR je Hektar an Pacht, Einzelunternehmen 127 EUR, darunter im Haupterwerb 130 EUR und im Nebenerwerb 106 EUR, Personengesellschaften 130 EUR.

Im Durchschnitt aller Bundesländer betrug 2005 (Angaben für 2007 liegen noch nicht vor) das jährliche Pachtentgelt 176 EUR je Hektar landwirtschaftlich genutzter Fläche. Für den Hektar gepachtetes Ackerland wurden 197 EUR und für Dauergrünland 121 EUR gezahlt.


Ähnliche Beiträge