„Der Ruf der Vögel“- 72. Greifswalder Bachwoche zu Gast auf der Forschungsinsel Riems

In Greifswald und Umgebung findet 2018 die 72.Greifswalder Bachwoche statt. M.M.

Am Dienstag, dem 5. Juni um 12 Uhr und um 15 Uhr lockt „Der Ruf der Vögel“ mit Werken von Telemann, Couperin, Vivaldi u.v.m. musikbegeisterte Besucher auf die Insel Riems.

Im Rahmen einer Konzertreise wird die Greifswalder Bachwoche auch am Friedrich-Loeffler-Institut zu Gast sein. Als Konzertpate bietet das Institut auf der Insel Riems eine einmalige Umgebung zum besonderen Konzerterlebnis.

Die Vogelsprache inspirierte François Couperin, Georg Philipp Telemann, Michel Corette, Johann Kaspar Kerll und Antonio Vivaldi zu bezaubernden Werken, die in der Musik des Barock bis zur Moderne Einklang fanden. Der Bariton Alexander Emanuel Schmidt nähert sich diesen Motiven auf vielfältige Weise.

Er wird dabei von Beata Seemann am Cembalo, Klaus Holsten an der Traversflöte und Detlef Homann mit dem Violoncello begleitet. So zwitschern verliebte und siegreiche Nachtigallen, Grasmücken, Stieglitze, Kuckucke und ein Kanarienvogel um die Wette. Telemann, eine der wichtigsten Barock-Komponisten neben Bach, litt unter dem schmerzlichen Ableben seines „Canarins“.

Ob es die Vogelgrippe war, die seinen kunsterfahrenen Kanarienvogel umbrachte? Vielleicht bringt die fulminante Kantate– an einschlägigem Ort – Aufklärung.

Während des Konzerttages wird es auch Gelegenheit zu einem geführten Inselrundgang geben.

Die Greifswalder Bachwoche 2018 findet vom 4.Juni bis 10.Juni statt.

Pressemitteilung / Greifswalder Bachwoche, Reinhard Lampe