Skip to main content

Nachrichten Mecklenburg-Vorpommern

DGB Nord unterstützt Bildungsstreik

Von alleine ändert sich nichts …

Bildungsstreik, denn von alleine ändert sich nichts … Der DGB Nord begrüßt die derzeit stattfindenden Proteste von Schülern und Studenten gegen ein Bildungssystem, das, so der DGB Nord-Vorsitzende Peter Deutschland, „an allen Ecken und Kanten knirscht“.

An den Hochschulen und Universitäten hätten sich mit der Einführung der Bachelor- und Master-Studiengänge die Studienbedingungen massiv verschlechtert mit der Folge, dass sie zu reinen betriebswirtschaftlich ausgerichteten Lernbatterien würden. Die Schulen würden zunehmend zum Spielball rückwärtsgewandter bildungspolitischer Vorstellungen, im Norden seien alle Bildungssysteme bei unterschiedlichen Ansätzen in den jeweiligen Ländern chronisch unterfinanziert.

Er befürchte, so Deutschland, dass im Gefolge der Finanzkrise und der damit verbundenen Auswirkungen auf die öffentlichen Haushalte, die Lunten an den Bildungshaushalt gelegt würden. Deutschland: „Äußerungen aus Schleswig-Holstein machen mich hellhörig. Die Bildungsstreiks zeigen aber, dass sich die Menschen das nicht länger gefallen lassen wollen. Gleicher Zugang zu einer guten Bildung für alle ist aus meiner Sicht ein Grundrecht, das in unserer Gesellschaft systematisch verletzt wird.“


Ähnliche Beiträge