Skip to main content

Nachrichten Mecklenburg-Vorpommern

Der Boxsport zwischen 2016 und 2017

Der Boxsport: Zwischen Deutschen Meisterschaften, Olympia sowie Jugend-WM 2016 und den Heim-WM 2017


Das boxsportliche Jahr 2016 war schon sehr ereignisreich. Der Höhepunkt war zweifellos das olympische Turnier in 10 Gewichtsklassen der Herren und in 3 Gewichtsklassen der Frauen bei den 31.Olympischen Spielen im August in Rio de Janeiro.

Usbekistan mit bester olympischer Box-Staffel

Usbekistan stellte mit 3 x Gold, 2 x Silber, 2 x Bronze die erfolgreichste Box-Staffel vor Kuba mit 3 x Gold, 3 x Bronze und Frankreich mit 2 x Gold, 2 x Silber, 2 x Bronze. Die deutsche Box-Mannschaft kam zu einmal Bronze durch Artem Harutyunyan (TH Eilbeck), der am Schweriner Leistungszentrum bei Michael Timm trainiert.

Von Rio zu den nationalen Titelkämpfen

Auch nach Rio ging es boxsportlich interessant weiter, so bei den 14.Deutschen Meisterschaften im Frauen-Boxen in Dorf Mecklenburg bei Wismar. Ein Team von 10 Box-Amazonen vertrat die Farben von M-V. Sarah Scheurich (Frauen-Elite, bis 81 Kilogramm), Sophie Alisch (Altersklasse U 19, bis 57 Kilogramm, beide BC Traktor Schwerin) und Dominique Suzette Görlich (Altersklasse U 19, bis 54 Kilogramm) gewannen letztendlich drei Meistertitel für M-V. Im Gesamt-Ranking der nationalen Titelkämpfe im Frauen-Boxen in Dorf Mecklenburg schaffte der Boxverband M-V Rang sechs bei insgesamt 15 Landesverbänden.

Nun folgten im November die 94.Deutschen Meisterschaften im Boxen der Herren in Straubing. Dort kam zumindest ein Vertreter aus M-V in die Finals. Usub Tamoev vom BC Traktor Schwerin unterlag jedoch im Kampf um Gold Ibrahim Tarik (Nordrhein-Westfalen).

Spannung bei den Jugend-WM in Sankt Petersburg

Parallel zu den 94.Deutschen Herren-Box-Titelkämpfen finden auch die Jugend-WM im Boxsport für Faustkämpfer zwischen 17 und 19 Jahre statt. Sankt Petersburg ist der Austragungsort dieser Meisterschaften.

Noch bis zum 26.November, natürlich mit deutscher Beteiligung, wird dort um Gold in den einzelnen Gewichtsklassen geboxt. Der Vorläufer der Jugend-WM im Boxen waren übrigens die Junioren-WM, die erstmals 1979 in Yokohama ausgetragen wurden und 2006 als „Junioren-WM“ in Agadir (Marokko) letztmals zur Austragung kamen.

Darauf folgten die Jugend-WM, deren Premiere das Turnier 2008 in Guadalajara war.

Der gebürtige Stralsunder und Wahl-Schwerin Jürgen Brähmer, Jahrgang 1978 mit mehreren Profi-EM- und WM-Titeln im Halbschwergewicht seit 2009, triumphierte übrigens bei den Junioren-WM 1996 in Havanna im Weltergewicht.

Zum dritten Mal Amateur-WM im Boxsport in Deutschland

Im nächsten Jahr gibt es ein ganz wichtiges internationales Turnier auch in Deutschland: die 19.Amateur-Weltmeisterschaften der Herren vom 22.September bis 30.September 2017 in Hamburg.

Deutschland ist damit zum dritten Mal Gastgeber von Amateur-WM im Herren-Boxen, die erstmals 1974 in Havanna ausgetragen wurden. 1982 fanden diese in München, die dritte Auflage, und 1995 dann in Berlin, achte Auflage, statt.

Von 1982 nach 1995

In München 1982 stellte Kuba (5 x Gold, 1 x Silber, 1 x Bronze) vor den USA (3 x Gold, 2 x Silber, 2 x Bronze) und der Sowjetunion (3 x Gold, 2 x Silber, 1 x Bronze) die erfolgreichste Mannschaft. Und in Berlin 2005 waren erneut die Kubaner mit 4 x Gold, 2 x Silber, 3 x Bronze am besten.

Die deutschen Faustkämpfer feierten vor heimischer WM-Kulisse ebenfalls gute Erfolge. Die Deutschen aus Ost und West errangen 1982 insgesamt 1 x Silber, 5 x Bronze, darunter Bronze im Federgewicht für den Schweriner Richard Nowakowski. 1995 lautete die Ausbeute aus vereint deutscher Sicht 1 x Gold, 1 x Silber, 7 x Bronze. Für den Deutschen Box-Verband errang Zoltan Lunka im Fliegengewicht seinerzeit WM-Gold.

Mal schauen, was in Hamburg 2017 möglich sein wird?!

– Last but not least: Vom 24.November bis 26.November gibt es in Schwerin das vierte Sven-Lange-Gedächtnis-Turnier…

Auch im Jahresendspurt wird weiter fleißig geboxt, auch in M-V.

Marko Michels


Ähnliche Beiträge