Skip to main content

Nachrichten Mecklenburg-Vorpommern

Den Sternen ein Stück näher – Kosmonaut Sigmund Jähn

Ostseetalk in Boltenhagen im März mit erstem deutschen Raumfahrer

SJ2009 ist bekanntlich ein Jubiläumsjahr für die bemannte Raumfahrt. Vor 40 Jahren, 1969,  betrat mit dem Astronauten Neil Armstrong zum ersten Mal ein Mensch den Mond.

Und was damals für Neil Armstrong persönlich nur ein kleiner Schritt für einen Menschen, aber einen großen Sprung für die Menschheit bedeutete, das war – in ähnlicher Form und aus deutscher Sicht – der Flug des Raumfahrers Dr.Sigmund Jähn.

Vor mehr als 30 Jahren, am 26.August 1978, startete der erste Deutsche mit Sojus 31 und seinem russischen Kollegen Wladimir F.Bykowski ins Weltall und schrieb damit Geschichte.

Was für Sigmund Jähn damals ein grenzenloses Erlebnis sein sollte und zu Recht viel Anerkennung vor allem zwischen Mecklenburg und Sächsischer Schweiz brachte, war für die meisten Ostdeutschen damals noch ein Wunschtraum: Ohne Hindernisse dorthin reisen zu können, wohin sie wollten.

Dennoch: Neidvoll blickte man von Hamburg, Köln und München in die östliche Richtung: Der Weltraum-Coup von Dr.Sigmund Jähn überraschte und berührte auch die Menschen westlich der Elbe !

In den letzten Jahren sorgte Sigmund Jähn (dessen „Doppelgänger“) – medial betrachtet – in einem TV-Film für Furore. In „Good Bye, Lenin !“ wurde Sigmund Jähn fiktives Staatsoberhaupt der DDR im Wende-Herbst 1989.

Wahrscheinlich wäre er um Lichtjahre besser gewesen als der damalige Amtsinhaber … Leider ist es so nie dazu gekommen.

– Aber eines ist sicher: Am 14.März 2009 kommt Sigmund Jähn ins Kulturhaus nach Boltenhagen.: ab 19.00 Uhr in der Weißen Wiek.

mic

F.: Autogrammkarte/Sigmund Jähn.


Ähnliche Beiträge