Skip to main content

Nachrichten Mecklenburg-Vorpommern

Demminer Straße in Jarmen – wichtige Verkehrsachse wird jetzt neu gestaltet

Mitte März wird mit der Sanierung und Aufwertung der Demminer Straße in Jarmen (Landkreis Demmin) begonnen. Sie gilt als wichtige Verkehrsachse und verbindet den Ostteil der Stadt mit dem westlichen Stadtteil. Das Ministerium für Verkehr, Bau und Landesentwicklung unterstützt die Umgestaltung der Straße in dem Abschnitt zwischen Müssenthiner Weg und Mühlenstraße. Von den gut 208.000 Euro Gesamtkosten kommen rund 205.000 Euro aus der Städtebauförderung.

Der Ausbau und die Sanierung der Demminer Straße sind notwendig, da sie wesentliche funktionale und gestalterische Mängel aufweist. So wird die Fahrbahn auf einer Länge von rund 90 Metern grundlegend saniert und auf sechseinhalb Meter verbreitert. Beidseitig entstehen Fußwege. Außerdem werden die Straßenränder begrünt und die bereits begonnene Baumallee wird fortgeführt. Hinzu kommen Parkplätze seitlich der Fahrbahn. Die Gestaltung entspricht den bereits fertiggestellten Abschnitten der Straße im Sanierungsgebiet.

Die Umgestaltung sorgt für verbesserte und sichere Verkehrsverhältnisse für Fußgänger und Kraftfahrer. Zudem wird das Erscheinungsbild der Hauptstraße erheblich aufgewertet. Die Demminer Straße wurde bereits in den Jahren 2005 und 2006 zwischen dem Neuen Markt und der Lindenstraße saniert.


Ähnliche Beiträge