Vortrag und Buchpräsentation mit Prof. Herbert Müller

Der Bibliotheksverein Wismar und der Förderkreis der Hochschule Wismar präsentieren am 26. Januar 2016, 19.00 im Zeughaus das neue Buch von Prof. Herbert Müller mit dem Titel „Zahlen und Geometrie beim Bauwerksentwurf in alten Zeiten – eine Neubetrachtung“.

Die großen Bauwerke des Altertums und Mittelalters faszinieren auch heute noch und irgendwann entstehen nach der Bewunderung der Bauleistung u.a. auch Fragen zur Konstruktion derselben: Warum hat der Baumeister das Bauwerk so und nicht anders strukturiert? Worauf wurde die Maßfindung gegründet? Welchen Einfluss hat der Zeitgeist und damit dann auch die Stellung des Bauwerks im Rahmen vergleichbarer Objekte?

Zu all diesen Fragen wird im Vortrag Stellung genommen.

Betrachtungsschwerpunkt des Buches ist der südliche Ostseeraum. Der Vortrag wird darstellen, dass es ein wahrscheinlich weltumspannendes „Geheimnis“ der alten Baumeister war, in methodisch einheitlicher Weise die Konstruktion auf Zahlensymbolik und heilige Geometrie zu gründen.
Das wird an Beispielen aus allen bewohnten Kontinenten gezeigt.

Das neue Buch ist an diesem Abend erstmals erhältlich.

Herbert Müller ist bereits aus vielen Vorträgen um die Thematik bekannt, langjähriger Professor an der Hochschule Wismar und stellvertretender Vorsitzender des Bibliotheksvereins. Der Verein freut sich, endlich wieder einen Vortrag mit neuen Aspekten präsentieren zu können.

Karten gibt es ab sofort in der Stadtbibliothek Wismar, der Eintritt kostet im Vorverkauf 4,00 €; Restkarten gibt es an der Abendkasse für 6,00 €. Die Einnahmen dienen ausschließlich der Unkostendeckung, da Prof. Müller auf ein Honorar verzichtet. Vorbestellungen sind möglich
unter 03841 251 4020 und stadtbibliothek@wismar.de.

Weitere Veranstaltungen

15. Dezember, 19:00 Uhr, Eintritt: 3,00 VvK./5,00 Euro Abendk. / LeseZeichen: „Zwischen Zuckerwatte und Schneegestöber“ – Weihnachtslesung, begleitet von den Bootsingers Wismar

23. Februar, 19.00 Uhr, Eintritt: 5,00 Euro VvK., 6,00 Euro Abendkasse / Heiko & Kathrin Hoffmann: Mit der Transsib von Moskau nach Peking. Fotoreportage

8. März, 19.00 Uhr, Eintritt: n.n.. / Veranstaltung zum Internationalen Frauentag mit der GalaBühne Berlin: Blondinen werden bevorzugt : Chanson und Couplets

18. April, 19.00 Uhr, Eintritt: n.n. / Julia Friedrichs liest aus ihrem Buch: Wir Erben : Was Geld mit uns
Menschen macht, Gemeinschaftsveranstaltung mit der Rosa-Luxemburg-Stiftung
Uta Mach
Leiterin der Stadtbibliothek Wismar

Foto/Michels: Stadtbibliothek Wismar.