Nordkirchenschiff startet in Stralsund

Auf der Steinernen Fischbrücke im Stralsunder Hafen begleitet am kommenden Donnerstag, 29. Juni, ein KirchenKreisFest den Start des Dreimaster-Seglers, der zu einer Reise zu den 13 Kirchenkreisen der Nordkirche aufbricht.

Am kommenden Donnerstag, 29. Juni, findet von 14 bis 21 Uhr das KirchenKreisFest des Pommerschen Evangelischen Kirchenkreises im Stralsunder Hafen auf der Steinernen Fischbrücke statt. Eingeladen sind alle Stralsunder und ihre Gäste, die Menschen der Region, Familien, Urlauber und Einheimische. Der Eintritt ist frei.

Das Fest ist einer der Höhepunkte im Reformations-Jubiläumsjahr in Stralsund. Im Mittelpunkt steht der Start des Nordkirchenschiffs. Stralsund ist die erste Station auf der Reise dieses Schiffs zu allen 13 Kirchenkreisen der Nordkirche. Anlass für die spektakuläre Fahrt des Dreimaster-Seglers und für das KirchenKreisFest ist das Jubiläum „500 Jahre Reformation“.

Unterstützt wird die Feier in Stralsund durch viele ehrenamtliche und hauptamtliche Mitarbeitende des Kirchenkreises und durch das Kreisdiakonische Werk Stralsund. Rund um die Bühne, auf der während der gesamten Veranstaltungszeit ein vielfältiges Programm stattfindet, wird es auf der Steinernen Fischbrücke zahlreiche Stände und ein abwechslungsreiches Markttreiben mit vielen Mitmachangeboten für alle Altersgruppen geben. Neben einem Gottesdienst sind Live-Konzerte und eine Aufführung des Musicals „Bugenhagen“ zu erleben.

Steinerne Fischbrücke wird zum Festplatz

Die Festbesuchenden können sich auf Spannendes und Wissenswertes rund um das Thema Reformation und den Kirchenkreis freuen. Dazu gibt es gutes Essen sowie Spiel und Spaß für die ganze Familie. Die Steinerne Fischbrücke im Stralsunder Hafen in unmittelbarer Nachbarschaft zum Ozeaneum vor der Kulisse der Weltkulturerbe- und Hansestadt Stralsund wird für einen Nachmittag zu einem Festplatz des Miteinanders.

Um 15 Uhr wird die rund 60 Meter lange Dreimastbark im Stralsunder Hafen erwartet und offiziell begrüßt. Im Anschluss singt der Chor des Kindergartens „Im Heuweg“. Ab 16 Uhr erleben die Festgäste ein Live-Konzert der Leuchtfeuerband. Mit dem Gottesdienst um 17 Uhr wird das Wort symbolisch an Bord und später am Abend mit auf Reisen gehen, begleitet vom dem Bibelwort und der Verheißung: „Das Wort wird nicht leer zurückkommen.“

Nach einer Talkrunde um 18 Uhr präsentiert die Musical-Gruppe „De Pommerschen Engelspierken“ um 19 Uhr das Musical „Bugenhagen“. Der Gospelchor „N’Choir for Heaven“ steigert ab 20.30 Uhr ein weiteres Mal die Feststimmung. Nach dem Abendsegen, gesprochen von Bischof Dr. Hans-Jürgen Abromeit, endet mit dem Auslaufen des Nordkirchenschiffs um 21 Uhr das KirchenKreisFest.

Begleitet wird es bei seiner Ausfahrt von Posaunenbläsern. Die große Reise des Seglers steht dann aber erst an ihrem Anfang. Die nächste Station ist der Alte Hafen in Wismar am 1. und 2. Juli im Nachbarkirchenkreis Mecklenburg.

Programm des KirchenKreisFests im Überblick

Ab 14 Uhr:      Markttreiben

15 Uhr:           Begrüßung des Nordkirchenschiffs

15.20 Uhr:      Konzert: Chor des Kindergartens „Im Heuweg“

16 Uhr:           Konzert: Leuchtfeuerband

17 Uhr:           Eröffnungsgottesdienst zur Tour des Nordkirchenschiffs

18 Uhr:           Talk und Grußworte

19 Uhr:           Musical „De Pommerschen Engelspierken“ mit „Bugenhagen“

20.30 Uhr:      Konzert: Gospelchor „N’Choir for Heaven“

20.55 Uhr:      Abendsegen mit Bischof Dr. Hans-Jürgen Abromeit

21 Uhr:           Konzert: Posaunenchor

21 Uhr:           Ausfahrt des Nordkirchenschiffs

Sebastian Kühl, Presse, Evangelischer Pommerscher Kirchenkreis

BU: Veranstaltungsgelände des KirchenKreisFests ist die Steinerne Fischbrücke im Stralsunder Hafen. Hier wird am 29. Juni der Nordkirchen-Dreimaster festmachen, dem ein kleines Papierschiff bereits als Vorbote vorausgeeilt ist. Foto: PEK / Sebastian Kühl