Skip to main content

Nachrichten Mecklenburg-Vorpommern

Das Wandern ist des Musikers Lust

Weltweit bestes Jugendorchester kommt mit Dirigentenlegende Herbert Blomstedt nach Neubrandenburg

Wie die Gefühle eines Wanderers musikalisch interpretiert werden können, verdeutlicht am Freitag, den 03. September  der Dirigent Herbert Blomstedt. Hierzu findet im Rahmen der Festspiele Mecklenburg-Vorpommern um 19.30 Uhr in der Konzertkirche Neubrandenburg ein Sinfoniekonzert mit den Werken Paul Hindemiths, Gustav Mahlers und Anton Bruckners statt. Intoniert werden diese vom Gustav-Mahler-Jugendorchester und dem Bariton Christian Gerhaher.

Herbert BlomstedtHerbert Blomstedt ist ein gewähltes Mitglied der Königlich-Schwedischen Musikakademie und mehrfacher Ehrendoktor. Im Herbst 2003 erhielt er aus der Hand von Bundespräsident Johannes Rau das „Große Verdienstkreuz des Verdienstordens der Bundesrepublik Deutschland“. Der in den USA als Sohn schwedischer Eltern geborene Dirigent erhielt seine erste musikalische Ausbildung am Königlichen Konservatorium in Stockholm und an der Universität Uppsala. Später studierte er u. a. Dirigieren an der Juilliard School of Music in New York und arbeitete unter Igor Markevitch in Salzburg und Leonard Bernstein in Tanglewood. Seit dem arbeite er mit zahlreichen renommierten Orchestern weltweit zusammen, darunter auch mit dem Berliner und Münchner Philharmonikern, als Chefdirigent des NDR-Sinfonieorchesters, als Gewandhauskapellmeister des Gewandhausorchester Leipzig oder aber als „Music Director“ des San Francisco Symphony Orchestra. Es entstanden darüber hinaus zahlreiche CD-Aufnahmen.

Wie kaum ein anderer setzt Christian Gerhaher gemeinsam mit Gerold Huber, seinem festen Klavierpartner, Maßstäbe in der Liedinterpretation – ihre Aufnahmen sind preisgekrönt. Zuletzt erschien das Schumann-Album „Melancholie“, das mit dem BBC Music Award 2009 ausgezeichnet wurde. Während seiner Studienzeit besuchte Christian Gerhaher an der Münchner Hochschule für Musik die Opernschule. Neben einem Medizinstudium rundete er seine stimmliche Ausbildung in diversen Meisterkursen ab. Derzeit ist der Sänger selbst Lehrer und unterrichtet in Meisterklassen beim Aldeburgh Festival oder auch an der Yale University. Neben seiner hauptsächlichen Arbeit im Konzert- und Liedbereich ist er auch in ausgewählten Opernproduktionen z. B. am Frankfurter Opernhaus oder diversen Orchesterprojekten u. a. mit dem Boston Symphony Orchestra und dem WDR Sinfonieorchesters zu erleben.

Das Gustav Mahler Jugendorchester (GMJO), welches sich 1986 auf Initiative seines heutigen Musikdirektors Claudio Abbado in Wien gründete, gilt heute als das weltweit führende Jugendorchester und wurde 2007 mit einem Preis der Europäischen Kultur-Stiftung gewürdigt. 1992 wurde das GMJO für Musiker bis zum 26. Lebensjahr aus ganz Europa zugänglich und steht als gesamteuropäisches Jugendorchester unter dem Patronat des Europarates. Seit Jahren ist das GMJO ständiger Gast bei renommierten Konzertveranstaltern und Festivals auf der ganzen Welt, wie etwa der Gesellschaft der Musikfreunde in Wien, dem Concertgebouw Amsterdam oder der Suntory Hall Tokyo. In der Vergangenheit leiteten so bekannte Dirigenten wie Pierre Boulez, Myung-Whun Chung oder Sir Colin Davis das GMJO. Zu den Solisten, die bisher mit dem Orchester zusammengearbeitet haben, zählen unter anderen Martha Argerich, Yuri Bashmet, Yo-Yo Ma oder Anne-Sophie Mutter.

Bei dieser Besetzung ist daher das Programm des Abends nicht verwunderlich. Es erklingt neben der Sinfonie „Mathis der Maler“ von Paul Hindemith und der Sinfonie Nr. 9 d-Moll von Anton Bruckner auch Gustav Mahlers „Lieder eines fahrenden Gesellen“ für Singstimme und Orchester. Wer könnte diese Wanderschaft durch die europäische Musik besser inszenieren, als Herbert Blomstedt, welcher selbst als Wanderer zwischen den musikalischen Welten Europas und Amerikas zu verstehen ist.

Die Konzertkirche Neubrandenburg vereint die gotischen Schmuckelemente der Fassade mit der schlichten Eleganz moderner Architektur im Innenraum. Das im zweiten Weltkrieg bis auf die Grundmauern abgebrannte Gebäude erfuhr 1996 vom finnische Architekten Pekka Salminen einen modernen betonlastigen Innenausbau, ohne dabei die alten Strukturen zu überlagern. Diese reizvolle Dopplung der Stilelemente macht die Konzertkirche zu einem Ort mit besonderer Atmosphäre, einem Ort zwischen Vergangenheit und Zukunft. Das Konzert wird ermöglicht mit freundlicher Unterstützung der Weber Machinenbau GmbH.

Karten für das Konzert, das Programm der Saison sowie alle weiteren Informationen sind im Internet unter www.festspiele-mv.de, telefonisch unter 0385 – 591 85 85 und an allen bekannten Vorverkaufsstellen erhältlich. Die Abendkasse öffnet eine Stunde vor Konzertbeginn. Die Abendkassengebühr beträgt 2,- Euro pro Karte.

Programm
Fr. 03.09., 19:30 Uhr
Neubrandenburg, Konzertkirche
Gustav Mahler-Jugendorchester
Christian Gerhaher, Bariton
Herbert Blomstedt, Leitung
P. Hindemith: Sinfonie „Mathis der Maler“
G. Mahler: „Lieder eines fahrenden Gesellen“ für Singstimme und Orchester
A. Bruckner: Sinfonie Nr. 9 d-Moll WAB 109
Preise: € 40,-/30,-/15,-
18:30 Uhr Konzerteinführung
Mit freundlicher Unterstützung der Weber Maschinenbau GmbH

Foto: Gert Mothes


Ähnliche Beiträge